Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kommunalpolitik

Füssens Stadtrat auf der Harmoniewelle

Bürgermeisterwahl Füssen: Rathaus der Stadt

Das Füssener Rathaus im ehemaligen Kloster St. Mang. Die Zusammenarbeit zwischen Bürgermeister, Verwaltung und Stadtrat läuft aktuell deutlich besser als in vergangenen Jahren. Woran das liegt, erklären die stellvertretenden Bürgermeister Christian Schneider und Wolfgang Bader in einem Gespräch.

Bild: Benedikt Siegert

Das Füssener Rathaus im ehemaligen Kloster St. Mang. Die Zusammenarbeit zwischen Bürgermeister, Verwaltung und Stadtrat läuft aktuell deutlich besser als in vergangenen Jahren. Woran das liegt, erklären die stellvertretenden Bürgermeister Christian Schneider und Wolfgang Bader in einem Gespräch.

Bild: Benedikt Siegert

Was es mit der ungewöhnlich konstruktiven Zusammenarbeit im einst als zerstritten geltenden Füssener Stadtrat auf sich hat.
25.11.2020 | Stand: 06:00 Uhr

Konstruktive Diskussionen, demokratisch erarbeitete Kompromisse – was in vielen Gemeinderäten in der Region rund um Füssen längst die normale Arbeitsweise ist, hat auch im Stadtrat Einzug gehalten. Was wirklich verwundert. Denn das Füssener Kommunalparlament hat über viele Jahre immer wieder unter Beweis gestellt, dass es seinen Ruf als zerstrittener Haufen mit Hang zu langatmigen, manchmal scharfen Debatten nicht zu Unrecht hatte. Woher kommt nun dieser Wandel? Ein Gespräch mit den beiden stellvertretenden Bürgermeistern Christian Schneider (Füssen-Land) und Wolfgang Bader (Grüne) liefert Antworten.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat