Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Nahversorgung

Feneberg-Projekt in Pfronten ist einen Schritt weiter

Mit Holz, wie hier in Buchenberg, soll sich auch die Fassade des neuen Feneberg-Marktes in Pfronten präsentieren.

Mit Holz, wie hier in Buchenberg, soll sich auch die Fassade des neuen Feneberg-Marktes in Pfronten präsentieren.

Bild: Ralf Lienert

Mit Holz, wie hier in Buchenberg, soll sich auch die Fassade des neuen Feneberg-Marktes in Pfronten präsentieren.

Bild: Ralf Lienert

Gemeinderat billigt Entwurf für Vorhaben- und Erschließungsplan für Neubau hinter der VR-Bank. Ein Detail stößt mehreren Mitgliedern dabei aber sauer auf
29.01.2021 | Stand: 18:00 Uhr

Der neue Feneberg-Markt hinter der VR-Bank in Pfronten-Ried kann kommen. Nach den Appellen von Kundin Petra Erhart und Mitarbeiterin Marianne Gast in der Bürgerfragestunde sowie von Gemeinderätin Rita Kiechle, die Lebensmittelkette auch wegen der teils selbstproduzierten regionalen und Bio-Produkte am Ort zu halten und den Mitarbeitern eine positive Perspektive zu bieten, brachte der Gemeinderat das Vorhaben voran. Mit 16 zu vier Stimmen befürwortete das Gremium am Donnerstagabend nach ausgiebiger und kontroverser Diskussion den Vorentwurf für den Vorhaben- und Erschließungsplan.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat