Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Wohnungen in Füssen

Ehemaliges Hallenbad-Areal in Füssen: Zukünftig keine neuen Ferienwohnungen mehr

Symbolfoto Ferienwohnungen Allgäu

Füssen will gegen Ferienwohnungen vorgehen und passt deshalb Bebauungspläne an - nun den des ehemaligen Hallenbad-Areals.

Bild: Benedikt Siegert (Archivbild)

Füssen will gegen Ferienwohnungen vorgehen und passt deshalb Bebauungspläne an - nun den des ehemaligen Hallenbad-Areals.

Bild: Benedikt Siegert (Archivbild)

Die Stadt will damit dauerhaften Wohnraum in Füssen sichern. Für bereits vorhandene Ferienwohnungen gibt es einen Bestandsschutz - aber unter einer Bedingung.
23.11.2022 | Stand: 15:00 Uhr

Einige Gebiete haben sich die Kommunalpolitiker bereits vorgenommen – nun folgt mit dem Bereich „Wohnen im Park“, das ehemalige Hallenbad-Areal, der nächste Bebauungsplan. Geht es nach dem Willen des Bauausschusses, dann sollen dort zukünftig keine neuen Ferienwohnungen mehr zugelassen werden. Wie berichtet, geht die Stadt Füssen gegen die vielen Ferien- und Zweitwohnungen vor. Das Ziel: Dauerhaften Wohnraum ermöglichen.