Kriminalpolizei ermittelt

Feuer in Wohnung in Pfronten-Steinach ausgebrochen

In einer Wohnung in Pfronten-Steinach hat es am Mittwochvormittag gebrannt.

In einer Wohnung in Pfronten-Steinach hat es am Mittwochvormittag gebrannt.

Bild: Matthias Becker (Symbolbild)

In einer Wohnung in Pfronten-Steinach hat es am Mittwochvormittag gebrannt.

Bild: Matthias Becker (Symbolbild)

In einer Wohnung in Pfronten-Steinach ist ein Feuer ausgebrochen. Es wurde niemand verletzt. Nun ermittelt die Kriminalpolizei.
01.09.2021 | Stand: 16:35 Uhr

In Pfronten-Steinach hat am Mittwochvormittag eine Wohnung gebrannt, es entstand ein Schaden von 50.000 Euro. Wie die Polizei mitteilte, wurden die Einsatzkräfte gegen 9 Uhr alarmiert, dass im Ortsteil Gschön Rauch aus einer Wohnung im ersten Stock quoll.

Die Bewohner konnten das Haus alle unverletzt verlassen und standen bereits auf der Straße. Die Feuerwehr öffnete die betroffene Wohnung und stellte im Bad einen Schwelbrand fest, den sie löschte. Die Wohnungseinrichtung wurde durch das Feuer massiv verrußt und kontaminiert.

Rund 30 Einsatzkräfte bei Brand in Pfronten im Einsatz

Es wurden keine Menschen verletzt. Der Schaden wird auf über 50.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehren Pfronten-Steinach, Pfronten-Dorf sowie die Werksfeuerwehr DMG-Mori waren mit insgesamt rund 30 Einsatzkräften vor Ort.

Die Kriminalpolizei Kempten ermittelt. Die Brandursache konnte laut Polizei noch nicht abschließend geklärt werden.

Weitere Meldungen aus Füssen und dem südlichen Ostallgäu lesen Sie hier.

Lesen Sie auch
##alternative##
Brand in Berlin-Pankow

Feuer-Drama in Berlin: Bewohner retten sich über Sprungpolster