Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Halblech

Formalien sorgen für hitzige Debatten im Gemeinderat

Luftbild Gemeinde Halblech, Ostallgäu

Für eine hitzige Diskussion hat die Geschäftsordnung im neugewählten Halblecher Gemeinderat gesorgt.

Bild: Archiv/Benedikt Siegert

Für eine hitzige Diskussion hat die Geschäftsordnung im neugewählten Halblecher Gemeinderat gesorgt.

Bild: Archiv/Benedikt Siegert

Im Halblecher Gemeinderat wird lange um eine neue Geschäftsordnung gerungen. Worum es geht und warum es zu Wortgefechten kam.

Von Ursula Fröhlich
04.06.2020 | Stand: 18:00 Uhr

Nach heftigen Diskussionen hat der Halblecher Gemeinderat jetzt eine neue Geschäftsordnung verabschiedet, obwohl Herbert Ott gleich zu Beginn den Antrag gestellt hatte, die Entscheidung noch einmal zu vertagen. „Es gibt noch Diskussionsbedarf und es wäre dem neuen Gemeinderat gegenüber nur fair, die Beschlussfassung zu vertagen“, forderte er. Mit dieser Meinung stand er jedoch letztlich alleine da. Nach drei Sitzungen und Einzelgesprächen wollte jeder die Sache endlich vom Tisch haben. „Wenn noch Punkte der Diskussion bedürfen, können wir das doch jetzt tun“, sagte Bürgermeister Johann Gschwill, dem es ein Anliegen war, die Geschäftsordnung zu beschließen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat