Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Sitzung

Freie Wähler Füssen: Kiesabbau weiter ein Dorn im Auge

Kiesabbau am Forggensee ist den Freien Wählern Füssen ein Dorn im Auge.

Kiesabbau am Forggensee ist den Freien Wählern Füssen ein Dorn im Auge.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Kiesabbau am Forggensee ist den Freien Wählern Füssen ein Dorn im Auge.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Bei welchen kommunalpolitischen Themen die Gruppe aus Füssen ihre Schwerpunkte setzt. Nach teurem Wahlkampf müssen wieder Reserven gebildet werden.
07.07.2021 | Stand: 12:00 Uhr

Weil die Mitgliederversammlung der Freien Wähler Füssen im vergangenen Jahr wegen der Pandemie ausfallen musste, wurde sie jetzt zusammen mit der aktuellen im Hotel Schlosskrone abgehalten. Dabei blickte Vorsitzende Christine Fröhlich auf zwei bewegte Jahre zurück, stand doch schon das Jahr 2019 im Zeichen der Kommunalwahl 2020, in dem sie zur Bürgermeister-Kandidatin aufgestellt worden war. Nicht nur die Wahl war Thema ihres Berichts, sondern auch Themen wie Hotel am Festspielhaus, Strandbad am Hopfensee, Kiesabbau im Forggensee.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat