Füssen

Freundeskreis des Festpielhaus in Füssen sucht neuen Chef

Festspielhaus Füssen 2020: Der Freundes- und Förderkreis sucht nach nicht mal einem Jahr einen neuen Vorsitzenden.

Bild: Benedikt Siegert

Festspielhaus Füssen 2020: Der Freundes- und Förderkreis sucht nach nicht mal einem Jahr einen neuen Vorsitzenden.

Bild: Benedikt Siegert

Sie hatten sich die Unterstützung des Festspielhaus in Füssen zum Ziel gesetzt. Doch nach nicht mal einem Jahr tritt Förderkreis-Vorsitzender Mayerhofer ab.

30.06.2020 | Stand: 14:54 Uhr

Der Förder- und Freundeskreis für das Festspielhaus in Füssen wird sich personell neu aufstellen. Denn Alexander Mayerhofer erklärt seinen Rücktritt als Vorsitzender – er bleibt aber dem Festspielhaus weiterhin verbunden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Im August vergangenen Jahres wurde der Förder- und Freundeskreis für das Festspielhaus in Füssen von Unterstützern erfolgreich aus der Taufe gehoben. In der Gründungsversammlung wurde der Initiator Alexander Mayerhofer einstimmig zum Vorsitzenden und Dagmar Rothemund zu dessen Stellvertreterin, gewählt. Seitdem ist ein Dreivierteljahr vergangen und der Verein konnte mit seinen aktiven Mitgliedern bereits mehrere Aktionen auf die Beine stellen. Ob der Maultaschenverkauf in den Pausen von Vorstellungen oder die Autogrammstunde mit beliebten Künstlern aus dem Ludwig-Musical über Pressemitteilungen zu Events bis hin zur Akquise von Mitgliedern – der Verein war vielfach präsent.

Festspielhaus Füssen: Mayerhofer tritt wegen der Corona-Krise als Förderkreis-Chef zurück

Durch die derzeitige Krise erfordern die Ehrenämter, die Mayerhofer in Füssen auch als Vorsitzender der Werbegemeinschaft bekleidet, einen weitaus größeren Einsatz als geplant. Auf Dauer sei dies nicht schulterbar, heißt es in der Pressemitteilung. Aus diesem Grund stellt Mayerhofer nach langem Abwägen nun sein Amt als Vorsitzender des Förder- und Freundeskreises zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verfügung. „Dies tue ich mit schwerem Herzen“, sagt Mayerhofer. „Jedoch weiß ich, dass der Verein durch extrem viele Engagierte sicher gut weiterlaufen wird. Wäre dem nicht so, würde ich diesen Schritt nicht wagen. Zuviel Herzblut hängt am Haus und an der erfolgreichen Arbeit der letzten Monate.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Festspielhaus Füssen 2021: Musical "Die Päpstin" mit Ex-No-Angel Sandy Mölling in der Hauptrolle

Zeppelin-Musical: Komponist Frank Nimsgern verstärkt Team im Festspielhaus Füssen

Om am See: Yoga weckt Festspielhaus Füssen aus Corona-Schlaf

Streit um Kiesabbau im Forggensee geht weiter

Kristin Backes am Festspielhaus Füssen: Junge Frau mit steiler Karriere

Online-Voting: Füssener Festspielhaus sahnt Preise ab

Festspielhaus Füssen: Musikfestspiele Königswinkel verschoben

Open Airs am Forggensee in den Sommer 2021 verlegt

Situation für das Festspielhaus weiter angespannt

Der wohl wichtigste Verdienst von Mayerhofer ist die Anerkennung der Gemeinnützigkeit des Freundeskreises, die im April durch das Finanzamt Kaufbeuren erteilt wurde. Damit wurde ein Meilenstein erreicht und der Verein kann nun Mitgliedsbeiträge einziehen sowie Spendenbescheinigungen ausstellen. Der Verein hofft auf weiterhin regen Mitgliederzuwachs, da sich durch die Anerkennung der Gemeinnützigkeit neue Möglichkeiten auftun. Durch die Corona-Pandemie wurde das Festspielhaus, das erfolgreich ins Jahr 2020 gestartet war, jäh ausgebremst: In dieser Situation sind Förderer und Freunde doppelt wichtig, heißt es vom Freundeskreis.