Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Grund- und Gewerbesteuer

"Was können wir den Bürgern zumuten?" - Füssen erhöht 2023 die Steuern

Angehoben wird in Füssen auch die Grundsteuer B. Allerdings wird die Erhöhung nicht so massiv ausfallen wie von der Stadtverwaltung vorgeschlagen: Die Kommunalpolitiker traten auf die Bremse.

Angehoben wird in Füssen auch die Grundsteuer B. Allerdings wird die Erhöhung nicht so massiv ausfallen wie von der Stadtverwaltung vorgeschlagen: Die Kommunalpolitiker traten auf die Bremse.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Angehoben wird in Füssen auch die Grundsteuer B. Allerdings wird die Erhöhung nicht so massiv ausfallen wie von der Stadtverwaltung vorgeschlagen: Die Kommunalpolitiker traten auf die Bremse.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

In Füssen sollen 2023 die Grundsteuer B und die Gewerbesteuer steigen. Die Stadt ist überschuldet. Wie sich das auf den Geldbeutel der Bürger auswirkt.
24.11.2022 | Stand: 06:54 Uhr

Die Stadt Füssen dreht weiter an der Steuerschraube. Nach der Grundsteuer A, die Land- und Forstwirte zu zahlen haben, sollen auch die Grundsteuer B und die Gewerbesteuer im kommenden Jahr angehoben werden. Das war im Haupt- und Finanzausschuss unstrittig. Jedoch wollten die Kommunalpolitiker die Hebesätze für diese Steuern nicht so massiv anheben, wie von der Verwaltung vorgeschlagen.