Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Jagd

Geht es den Rehen im Füssener Land jetzt an den Kragen?

Wie viele Rehe und andere Tiere verträgt ein Wald? Diese schon lange umstrittene Frage hat durch den Klimawandel zusätzlich an Brisanz gewonnen.

Wie viele Rehe und andere Tiere verträgt ein Wald? Diese schon lange umstrittene Frage hat durch den Klimawandel zusätzlich an Brisanz gewonnen.

Bild: Peter Roth (Symbolfoto)

Wie viele Rehe und andere Tiere verträgt ein Wald? Diese schon lange umstrittene Frage hat durch den Klimawandel zusätzlich an Brisanz gewonnen.

Bild: Peter Roth (Symbolfoto)

Rehe sollen öfter geschossen werden, um Wälder zu bewahren. Das steht in einem neuen Gesetzesentwurf. Was ein Ostallgäuer Förster und eine Jägerin dazu sagen.
19.10.2020 | Stand: 07:11 Uhr

Höhere Abschusszahlen sollen den vom Klimawandel gebeutelten deutschen Wäldern helfen. So jedenfalls plant es Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner kurz zusammengefasst mit ihrem Entwurf für ein neues Bundesjagdgesetz. Wir sprachen mit Isabel Koch, Vorsitzende der Kreisgruppe Füssen des Bayerischen Jagdverbandes, und Forstdirektor Stephan Kleiner über das Thema.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat