Unfall im Ostallgäu

Radfahrer stirbt nach Sturz in der Nähe von Halblech

Mit dem Rettungshubschrauber wurde ein 81-jähriger Radfahrer nach einem schlimmen Sturz in Halblech in die Klinik geflogen. Dort ist er an seinen Verletzungen gestorben.

Mit dem Rettungshubschrauber wurde ein 81-jähriger Radfahrer nach einem schlimmen Sturz in Halblech in die Klinik geflogen. Dort ist er an seinen Verletzungen gestorben.

Bild: Roland Weihrauch, dpa (Symbolbild)

Mit dem Rettungshubschrauber wurde ein 81-jähriger Radfahrer nach einem schlimmen Sturz in Halblech in die Klinik geflogen. Dort ist er an seinen Verletzungen gestorben.

Bild: Roland Weihrauch, dpa (Symbolbild)

Nach einem Unfall in Halblech im Ostallgäu ist ein E-Bike-Fahrer im Klinikum an seinen Verletzungen gestorben. Der 81-Jährige war am Samstag schwer gestürzt.
04.10.2021 | Stand: 12:59 Uhr

--- Update, 4. Oktober --- Wie die Polizei mitteilt, ist nach dem E-Bike-Unfall bei Halblech am Samstag der 81-jährige Mann im Klinikum gestorben.

Wie berichtet, ereignete sich der Unfall am Samstagnachmittag (2. Oktober). Den Angaben zufolge war ein 81-jähriger Tourist mit seinem Pedelec (E-Bike) auf einer Gefällstrecke des Radwegs neben der Kreisstraße OAL 1 unterwegs. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei Füssen passierte der Unfall in der Nähe des Illasbergsees ohne Fremdeinwirkung.

Unfall bei Halblech: Fahrradfahrer kommt zu Sturz

Der 81-jährige Radfahrer, der ohne Helm fuhr, erlitt bei dem Unfall lebensbedrohliche Verletzungen und musste noch am Unfallort reanimiert werden.

Er wurde nach erfolgter Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik transportiert. Seine ihn begleitende Ehefrau wurde im Anschluss durch ein Kriseninterventionsteam betreut.

Weitere Nachrichten aus Füssen und Umgebung lesen Sie hier.