Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Impfungen

"Jeder denkt er ist dran" - Ansturm auf Hausärzte wegen Corona-Impfungen

Neu-Ulm - Hausarzt - Hausärzte dürfen endlich Impfen

Die Hausarztpraxen in und um Füssen erfahren einen Ansturm an Menschen, die nach einer Corona-Impfung fragen.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Die Hausarztpraxen in und um Füssen erfahren einen Ansturm an Menschen, die nach einer Corona-Impfung fragen.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

In einer Praxis in Füssen werden an einem Tag 37 Mail-Anfragen gezählt. Warum die Aufhebung der Priorisierung nicht unbedingt zu mehr Impfungen führt.
17.05.2021 | Stand: 06:00 Uhr

Eine Flutwelle an Mail-Anfragen rollte auf die Praxis von Dr. Christian Stenner in Füssen zu. Allein am vergangenen Donnerstag zählten die Sprechstundenhilfen 37 Mailanfragen für einen Impftermin. Zuvor waren es laut Stenner täglich eher 10 bis 15. Auslöser für diesen Ansturm war die Ankündigung des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU), dass die Priorisierung in den Hausarztpraxen im Laufe der Woche aufgehoben werden soll. Laut einer Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) soll dies am Donnerstag, 20. Mai, geschehen. In Stenners Praxis wird es aber trotzdem erst einmal weniger Erstimpfungen geben, denn mittlerweile starten die Termine für die zweiten Piekser.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar