Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Familienferien

Haus Zauberberg: Gemeinderat Pfronten will mehr Parkplätze

Haus Zauberberg in Pfronten Rehbichl

Fröhlich werden die Gäste des Hauses Zauberberg in Pfronten-Rehbichel auf dem Parkplatz begrüßt. Nachdem einige Stellplätze direkt an der Straße liegen, werden sie auch von Ausflüglern und Wanderern benutzt. Da gilt es, künftig eine klare Trennung zu schaffen, war in der Diskussion im Gemeinderat zu hören.

Bild: Benedikt Siegert

Fröhlich werden die Gäste des Hauses Zauberberg in Pfronten-Rehbichel auf dem Parkplatz begrüßt. Nachdem einige Stellplätze direkt an der Straße liegen, werden sie auch von Ausflüglern und Wanderern benutzt. Da gilt es, künftig eine klare Trennung zu schaffen, war in der Diskussion im Gemeinderat zu hören.

Bild: Benedikt Siegert

Am Haus der Kolpingsfamilien in Rehbichel sind nach Ansicht der Räte zu wenige Stellplätze geplant . Auch ein „brutaler Block“ soll verhindert werden
04.05.2021 | Stand: 18:00 Uhr

Ein paar Hausaufgaben vor allem zu den Parkplätzen hat der Pfrontener Gemeinderat in Sachen Sanierung und Erweiterung des Hauses Zauberberg in Rehbichel Miriam Voit vom Planungsbüro Dauerer & Hasse aus Wiedergeltingen mit auf den Weg gegeben. Die Architektin hatte dem Gremium den Entwurf für den Bebauungsplan präsentiert, der nun in die öffentliche Auslegung geht. Dazu muss allerdings die Zahl der Stellplätze um etwa 15 erhöht werden und für den künftigen neuen dreigeschossigen Nordblock ein Dachüberstand von mindestens einem Meter verankert werden, wie der Gemeinderat beschloss. Mit diesen Zusätzen billigte das Gremium den Planentwurf mit elf zu acht Stimmen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat