Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Stadtgeschichte

Historische Uhr nach 260 Jahren zurück in Füssen

Uhrmachermeister Ralph Prinz freut sich über seinen Zufallsfund: Vermutlich handelt es sich bei der Uhr um die Abschlussarbeit von Mathias Maurer.

Uhrmachermeister Ralph Prinz freut sich über seinen Zufallsfund: Vermutlich handelt es sich bei der Uhr um die Abschlussarbeit von Mathias Maurer.

Bild: Felix Futschik

Uhrmachermeister Ralph Prinz freut sich über seinen Zufallsfund: Vermutlich handelt es sich bei der Uhr um die Abschlussarbeit von Mathias Maurer.

Bild: Felix Futschik

Ein Uhrmachermeister findet in London zufällig eine Uhr von Mathias Maurer – der Bruder des berühmten Uhrenmachers Johann Maurer. Warum der Fund besonders ist.
15.12.2020 | Stand: 18:00 Uhr

Eigentlich war Ralph Prinz auf der Suche nach einer König-Ludwig-Uhr. Es ging um ein Exemplar, das über das berühmte internationale Auktionshaus Sotheby’s in London versteigert werden sollte. Experten rieten dem Füssener Uhrmachermeister letztendlich von dem Kauf ab – was er aber stattdessen fand, ist für den Sammler eine kleine Sensation: Prinz ersteigerte eine Uhr, die Mathias Maurer um 1760 in Füssen hergestellt hat. Dabei handelt es sich um die einzige bekannte Uhr von Mathias Maurer. Er ist der Bruder des bekannten Füssener Uhrmachers Johann Maurer.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat