Angriff bei Rieden

Hund attackiert und beißt Pilzsammlerin bei Rieden

Eine Pilzsammlerin ist bei Rieden am Forggensee von einem Hund angegriffen und gebissen worden.

Eine Pilzsammlerin ist bei Rieden am Forggensee von einem Hund angegriffen und gebissen worden.

Bild: Soeren Stache, dpa (Symbolbild)

Eine Pilzsammlerin ist bei Rieden am Forggensee von einem Hund angegriffen und gebissen worden.

Bild: Soeren Stache, dpa (Symbolbild)

In der Nähe des Forggensees (Ostallgäu) hat ein Hund eine 62-Jährige angegriffen und mit Bissen verletzt. Das Tier hatte sich von den Besitzern losgerissen.
15.09.2020 | Stand: 13:03 Uhr

Bei Rieden am Forggensee hat ein Hund eine Pilzsammlerin angegriffen und gebissen. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei am Sonntagmorgen, als eine 62-jährige Frau nach dem Pilze sammeln aus dem Wald kam. Dort frühstückte ein Pärchen mit einem Hund, der sich von der Leine losriss und die Pilzsammlerin angriff.

62-Jährige im Krankenhaus behandelt

Die 62-Jährige erlitt nach Angaben der Polizei mehrere Bisswunden. Ihre Tochter brachte sie zur Behandlung ins Krankenhaus. Die Polizei Füssen ermittelt in dem Fall.

Zahlreiche Hundeangriffe im Allgäu und Umgebung

In den vergangenen Monaten hat es bereits mehrere Hundeangriffe im Allgäu und der Umgebung gegeben. Anfang September hat ein Hund eine Frau in Kaufbeuren schwer im Gesicht verletzt. Auch eine Ordensschwester war bei einer Radtour bei Fischen (Oberallgäu) von einem Hund ins Bein gebissen worden.

In Augsburg wurde ein Polizist gebissen, nachdem er einen Hund aus einem Kanal gerettet hatte. Außerdem wurde Mitte Juli ein Vierjähriger von einem Hund im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen attackiert und ein Fußgänger in Memmingen gebissen.

In Bad Wurzach waren Ende Juni zwei Kinder von einer Rottweiler-Hündin schwer verletzt worden und auch in Wertach am Igelsbach ist ein fünfjähriges Kind Ende Mai von einem Hund ins Gesicht gebissen worden.

Mitte Mai hatte es zudem zwei Hundeattacken auf Jogger in Burgberg gegeben und in Buxheim ist eine Schwimmerin von einem Hund attackiert worden. Zudem wurden Spaziergängerinnen im Ober- und Unterallgäu durch Hundebisse Mitte Mai verletzt.