Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Füssen

Idee für Füssener Tunnel wird genauer unter die Lupe genommen

Tunnel

Wo sind die Autos, die sonst den Bereich um den Kaiser-Maximilian-Platz in Füssen dominieren? Bei dieser Darstellung der Ideenwerkstatt sind sie bereits unter der Erde. Der Platz oben gehört dann vor allem Fußgängern, Radfahrern und dem Öffentlichen Personennahverkehr.

Bild: Ideenwerkstatt/Fairfleet GmbH

Wo sind die Autos, die sonst den Bereich um den Kaiser-Maximilian-Platz in Füssen dominieren? Bei dieser Darstellung der Ideenwerkstatt sind sie bereits unter der Erde. Der Platz oben gehört dann vor allem Fußgängern, Radfahrern und dem Öffentlichen Personennahverkehr.

Bild: Ideenwerkstatt/Fairfleet GmbH

Füssens Kommunalpolitiker bringen eine Machbarkeitsstudie für den Vorschlag der Ideenwerkstatt auf den Weg. Doch manche Fragen kommen einfach zu früh.
11.09.2020 | Stand: 07:40 Uhr

Die Füssener Innenstadt gehört dem Auto. Dieser Einschätzung von Dr. Hans-Martin Beyer dürfte wohl jeder zustimmen, der einmal einen Sommertag am Kaiser-Maximilian-Platz verbracht und dabei die permanente Blechlawine beobachtet hat. Wie mehrfach berichtet, will der frühere CSU-Chef mit seinen Mitstreitern von der Ideenwerkstatt dies ändern: Der Verkehr am und rund um den Platz soll unter die Erde, oberirdisch sollen verkehrsberuhigte Bereiche und Plätze entstehen – „dort kann sich das Leben dieser Stadt wieder ausbreiten“, sagte Beyer bei seinem Vortrag im Stadtrat. Damit überzeugte er die Kommunalpolitiker: Sie beauftragten einstimmig die Verwaltung, Angebote für eine Machbarkeitsstudie einzuholen. Geprüft werden soll die technische Machbarkeit einer Untertunnelung mit Anbindung der Zu- und Abfahrtsstraßen einschließlich der finanziellen Auswirkungen.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar