Neues Equipment für Rettung

Im Einsatz auf Ebay: Feuerwehr Lechbruck kauft online Schlauchboot

Die Lechbrucker Feuerwehr verfügt nun über ein Boot und kann die Wasserwacht bei Notfällen auf den umliegenden Seen unterstützen.

Die Lechbrucker Feuerwehr verfügt nun über ein Boot und kann die Wasserwacht unterstützen.

Bild: Feuerwehr

Die Lechbrucker Feuerwehr verfügt nun über ein Boot und kann die Wasserwacht unterstützen.

Bild: Feuerwehr

Damit die Einsatzkräfte helfen können, bis die Wasserwacht vor Ort ist, haben sie sich ein Schlauchboot angeschafft - ganz bequem auf Ebay.
01.10.2021 | Stand: 12:00 Uhr

Die Feuerwehr Lechbruck ist jetzt auch auf dem Wasser einsatzfähig. Möglich macht das ein gebrauchtes Rettungsboot, das die Gemeinde kürzlich angeschafft hat. Darüber informierte Bürgermeister Werner Moll auch in einer Sitzung des Gemeinderats. Notwendig ist das Boot aus Sicht von Feuerwehr und Gemeinde, weil bisher kein geeignetes Rettungsfahrzeug für Unfälle auf dem Lech, dem Oberen Lechsee und den Seen im Umland zur Verfügung stand, obwohl dort regelmäßig unter anderem Floß und Tretboote unterwegs sind.

„Zwar ist nach dem bayerischen Rettungsdienstgesetz die Wasserwacht für die Wasserrettung zuständig“, sagt der Lechbrucker Feuerwehrkommandant Christoph Balzarek. Diese könne aber die gesetzlich vorgeschriebenen Fristen für Hilfsmaßnahmen in Lechbruck nicht einhalten – sprich: sie kann nicht schnell genug vor Ort sein. Ihre Anrückzeit liege bei circa 30 Minuten. (Lesen Sie auch: Warum zerschellte das Flugzeug am Waldrand im Ostallgäu?)

Feuerwehr Lechbruck hatte bisher kein Schlauchboot

Bei einem Notfall wurde die Feuerwehr zwar auch bisher bereits mitalarmiert. Ohne Boot konnte sie aber nur am Ufer warten, bis die Wasserwacht eintraf. Das soll nun anders werden. Man wolle und könne mit dem Boot zwar die Wasserwacht nicht ersetzen, aber einen wirkungsvollen Erstschlag einleiten, bis die Wasserrettungskräfte da sind, sagt Balzarek.

Symbolfoto Feuerwehr, Brand, Feuer, Einsatz Feature Feuerwehreinsatz, Feuerwehrfahrzeug, Feature, Notruf 112, Wohnhausbrand, Küchenbrand, Feature, Symbolbild, Feuerwehruniform.
Symbolfoto Feuerwehr, Brand, Feuer, Einsatz Feature Feuerwehreinsatz, Feuerwehrfahrzeug, Feature, Notruf 112, Wohnhausbrand, Küchenbrand, Feature, Symbolbild, Feuerwehruniform.
Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Entdeckt hat das Boot Bürgermeister Moll im Internetverkaufsportal Ebay-Kleinanzeigen. Er habe dort nach einem solchen Fahrzeug geschaut und prompt Glück gehabt. Also fuhren Vertreter von Gemeinde und Feuerwehr kurzerhand nach Bochum, schauten das Boot an und entschieden sich gemeinsam, es gleich mitzunehmen. Inklusive Hänger, Suchscheinwerfer, Blaulicht und einem neu gewarteten Motor kostete es 4.100 Euro. Balzarek geht von einem Neupreis zwischen 13 .000 und 15 .000 Euro aus.

Wo das Boot nun lagern soll

Fahren dürfen das Boot neun Personen bei der Feuerwehr, die einen entsprechenden Führerschein haben. Untergebracht ist es derzeit im Feuerwehrhaus in der Ortsmitte, weil die Alarmierung bei der Feuerwehr aufläuft. Ist das geplante, neue Feuerwehrhaus auf dem Wertstoffhof-Gelände nahe des Bootshafens gebaut, steht es näher an seinen Einsatzorten.

Lesen Sie auch
##alternative##
Jahresversammlung

ERC Lechbruck: Ein aufstrebender Verein wünscht sich ein Dach