Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Gemeinderat

In Steingaden entstehen zwölf neue Wohnungen und ein Zentrum für die Jugendhilfe

Das ehemalige Verwaltungsgebäude auf dem Hochland-Areal ist in die Jahre gekommen. Nun sollen zwölf Wohneinheiten darin entstehen. Der „Lindenhof“ soll zu einem Therapiezentrum werden.

Das ehemalige Verwaltungsgebäude auf dem Hochland-Areal ist in die Jahre gekommen. Nun sollen zwölf Wohneinheiten darin entstehen. Der „Lindenhof“ soll zu einem Therapiezentrum werden.

Bild: Stefan Fichtl

Das ehemalige Verwaltungsgebäude auf dem Hochland-Areal ist in die Jahre gekommen. Nun sollen zwölf Wohneinheiten darin entstehen. Der „Lindenhof“ soll zu einem Therapiezentrum werden.

Bild: Stefan Fichtl

Gemeinderat spricht sich für Wohnungen im alten Hochland-Gebäude aus. Die ehemalige Wirtschaft „Lindenhof“ soll für 5,4 Millionen Jugendhilfeeinrichtung werden.
16.12.2020 | Stand: 12:00 Uhr

Zwei große Bauvorhaben haben die Steingadener Kommunalpolitiker zuletzt beschäftigt. In einem Antrag ging es um das ehemalige Verwaltungsgebäude der Hochland-Käserei, dort sollen zwölf Wohnungen entstehen. Ein anderer Antrag beschäftigte sich mit dem „Lindenhof“. Die ehemalige Wirtschaft soll für 5,4 Millionen Euro in eine Jugendhilfeeinrichtung umgebaut werden.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat