Ludwig II. wird 175

Jan Ammann schlüpft seit 19 Jahren in die Rolle von Ludwig II.

Jan Ammann in seiner Paraderolle als König Ludwig II. im Festspielhaus Füssen.

Jan Ammann in seiner Paraderolle als König Ludwig II. im Festspielhaus Füssen.

Bild: Ralf Lienert

Jan Ammann in seiner Paraderolle als König Ludwig II. im Festspielhaus Füssen.

Bild: Ralf Lienert

Die Auftritte von Musical-Star Jan Ammanns sind heuer Höhepunkt der Geburtstagsfeiern für König Ludwig ll. am Festspielhaus Füssen. Was die beiden verbindet.

23.08.2020 | Stand: 15:21 Uhr

Der König kehrt zurück. „Mittlerweile steckt wohl tatsächlich etwas von Ludwig in mir“, sagt Jan Ammann. Seit 19 Jahren gibt der Sänger in Füssen den Märchenkönig, fast so lange, wie es das Festspielhaus am Forggensee überhaupt gibt. Und so verbindet Ammann mittlerweile viel mehr als der gemeinsame Geburtstag am 25. August – für den Sänger ist es heuer der 45., für den König der 175. – mit dem Erbauer von Schloss Neuschwanstein und vielen weiteren Prachtbauten.

Unter anderem stecke in ihm Ludwigs romantische Seite, sein Sinn für das Schöne und die Neigung zur Poesie sagt Ammann, in dessen Wohnzimmer ein Porträt des Königs hängt. Und: „Wir haben uns wohl beide das Kind im Manne erhalten, sind Träumer geblieben.“

>> Lesen Sie auch: Festspielhaus Füssen: Schöne Klänge vor Traumkulisse <<

Dass Ludwig ein Visionär war und schon früh erkannte, wie sehr sich die Welt durch neue technische Fähigkeiten verändert, schätzt Ammann an ihm besonders. Sollte er ihm einmal begegnen, wüsste er gerne von ihm, ob er bewusst darauf hingewirkt habe, ein Mythos zu werden. Das Festspielhaus ist für den Sänger übrigens „der Inbegriff von Ludwig² – man muss für seine Träume kämpfen.“ Nebenbei: Der Bau nun ganz offiziell wieder „Neuschwanstein“ heißen, wie das Festspielhaus mitteilt.

Das Beste aus den Eigenproduktionen

Nachdem die fast schon traditionellen Feierlichkeiten zu Ludwigs Geburtstag heuer coronabedingt bescheidener ausfallen als gewohnt, sind die Auftritte seines Wiedergängers Ammann auf der Open-Air-Bühne am Forggensee zusammen mit Freunden der Höhepunkt.

>> Erfahren Sie hier: Wie das Allgäu mit viel Glück zum Märchenschloss Neuschwanstein kam <<

Am Montag, Dienstag und Mittwoch, 24. bis 26. August, jeweils ab 20 Uhr, gibt Ammann gemeinsam mit seinen Sängerfreunden Jan Rekeszus und Roberta Valentini, die zuletzt noch als Elisabeth auf der Bühne stand, sowie Michaela Schober Musicalabende. Mit dabei ist Pianistin Maria Komissartchick. Neben dem Besten aus den Eigenproduktionen des Festspielhauses Ludwig² und Die Päpstin erklingen bekannte Songs aus Cats, Elisabeth, Ich war noch niemals in New York, Maria Antoinette, Der Medicus, Mozart! und Tanz der Vampire.

Barockgarten des Festspielhauses ist ein Marktplatz

Am Wochenende vor dem Geburtstag des Königs haben zudem 70 ausgewählte Kunsthandwerker den Barockgarten des Festspielhauses in einen Marktplatz verwandelt. Zusätzlich zum Markt kann man bei der Bühnenshow  „Ludwigs Visionen in 3D“ in dessen visionäre Welt aus Traum & Technik eintauchen.

Bergfeuer und Gedenkmesse in Schwangau

Gefeiert wird der königliche Geburtstag traditionell auch in Schwangau. Am Montag werden ab Einbruch der Dunkelheit auf dem Tegelberg Bergfeuer zur Erinnerung an Ludwig entzündet. Und am Dienstag beginnt um 19 Uhr eine Gedenkmesse in der Pfarrkirche Waltenhofen mit festlicher Musik von Dietmar Klenk (Trompete) und Andreas Tauber (Orgel).