Eishockey

Josi Richter: Das  ist der neue Trainer der Pfrontener Falcons

EVP Trainer

Josi Richter wird die erste Mannschaft des EV Pfronten trainieren.

Bild: Jochen Knaebel

Josi Richter wird die erste Mannschaft des EV Pfronten trainieren.

Bild: Jochen Knaebel

Der 51-Jährige will dem EV Pfronten jetzt als Trainer der ersten Mannschaft helfen. Was er nach einer verkorksten Saison ändern will.

Von Jochen Knaebel
29.06.2020 | Stand: 12:35 Uhr

Vermutungen gab es bereits länger, doch nun ist die Personalie offiziell bestätigt worden: Josi Richter ist neuer Trainer der ersten Mannschaft des EV Pfronten. Der 51-Jährige, der bereits, als Spieler, Vorstandsmitglied und zuletzt Nachwuchstrainer für die Ostallgäuer lange Zeit aktiv war, stellt sich seinem Heimatverein auch für dieses Amt zur Verfügung.

„Mir ist klar, dass es zuletzt nicht so gut lief. Aber vielleicht auch gerade deshalb konnte ich nicht absagen, als mich die Vorstandschaft gefragt hatte. Für mich ist es eine Herzensangelegenheit, dem Verein zu helfen“, lautete die Begründung des vierfachen Familienvaters. Nach den Abgängen einiger Spieler will Richter jetzt auch die Spieler aus dem Nachwuchs, die unter anderem in der U20-Bayernliga gute Leistungen zeigten, fest in der Seniorenmannschaft integrieren. Als Beispiel nannte er die beiden Verteidiger Philipp Munz und Jan-Ole Fiedler auf die er in Zukunft bauen werde.

>>Neues Führungsduo des ERC Sonthofen: Das sind die Ziele von Peter Waibel und Vladimir Kames<<

 Er will mit dem Abstieg nichts zu tun haben

Auf das Saisonziel angesprochen gab der neue Trainer an, dass die Mannschaft zunächst einmal in der Bringschuld sei, das Abschneiden der vergangenen Saison vergessen zu machen. „Sicherlich muss es unser Ziel sein, mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben und uns wieder dem Mittelfeld der Tabelle zu nähern. Dass dies nicht einfach wird, haben die letzten Jahre gezeigt“, sagte Richter. Doch sei er überzeugt, „dass wir das gemeinsam erreichen können. Mit gemeinsam meine ich natürlich auch unsere Fans und Zuschauer, von denen ich mir mehr Zuspruch und Unterstützung wünschen würde“, lautet die Einschätzung von Josi Richter mit Blick auf die kommende Saison. Die Vorbereitungen zu dieser sind bereits in vollem Gange: Die Spieler befinden sich bereits im Sommertraining und die Verantwortlichen in der Endphase der Kaderzusammenstellung. Erfreulicherweise steht dem Team auch nächste Saison Stürmer Thomas Böck zur Verfügung, der dem Verein seine Zusage gab. Weitere Personalentscheidungen werden in Kürze bekannt gegeben.

>> Verband teilt mit, wann die Eishockey-Saison starten soll - nächstes Top-Talent für die Indians <<