Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kapelle wird saniert

Juwel vom Meilinger Hang in Pfronten braucht dringend Pflege

Pfarrer Werner Haas (Mitte) mit dem Mesnerpaar Marianne und Gotthard Bach im Altarraum der Kapelle Maria Heimsuchung in Pfronten-Meilingen. Die braucht dringend eine Sanierung.

Pfarrer Werner Haas (Mitte) mit dem Mesnerpaar Marianne und Gotthard Bach im Altarraum der Kapelle Maria Heimsuchung in Pfronten-Meilingen. Die braucht dringend eine Sanierung.

Bild: Erwin Kargus

Pfarrer Werner Haas (Mitte) mit dem Mesnerpaar Marianne und Gotthard Bach im Altarraum der Kapelle Maria Heimsuchung in Pfronten-Meilingen. Die braucht dringend eine Sanierung.

Bild: Erwin Kargus

In der Kapelle Maria Heimsuchung ist Gebälk morsch und die Westfassade nicht standfest genug. Wie viel Geld die anstehenden Arbeiten voraussichtlich kosten werden und warum der Pfarrer auf die Spendenbereitschaft vertraut
Pfarrer Werner Haas (Mitte) mit dem Mesnerpaar Marianne und Gotthard Bach im Altarraum der Kapelle Maria Heimsuchung in Pfronten-Meilingen. Die braucht dringend eine Sanierung.
Von Erwin Kargus
15.01.2021 | Stand: 18:00 Uhr

„Wir haben viel Vertrauen zur Muttergottes, wenn wir Hilfe brauchen, kommen wir hierher und beten.“ Das bekennt das Mesner-Ehepaar der Kapelle Maria Heimsuchung, Marianne und Gotthard Bach, aus Pfronten-Meilingen. Nun bedarf das malerische Kirchlein selbst der Hilfe. Eine Sanierung ist dringend notwendig. Zusammen mit Pfarrer Werner Haas hoffen sie im Gespräch mit unserer Zeitung darauf, dass die Meilinger und alle Pfrontener dieses bemerkenswerte religiöse Kulturgut retten.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat