Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Allgäuer Skigebiet ohne Skibetrieb

Kein Skibetrieb auf dem Breitenberg: Das sorgt in Pfronten für Probleme, Ärger und Gerüchte

Skifahren am Breitenberg in Pfronten

Könnte so schön sein: Skifahren auf dem Breitenberg mit Aggenstein-Panorama. Diesen Winter geht aber bislang nicht viel.

Bild: Benedikt Siegert (Archivbild)

Könnte so schön sein: Skifahren auf dem Breitenberg mit Aggenstein-Panorama. Diesen Winter geht aber bislang nicht viel.

Bild: Benedikt Siegert (Archivbild)

Während unten im Skizentrum Pfronten gut präparierte Skipisten locken, geht oben auf dem Breitenberg wenig. Geschäftsführer Frank Seyfried über die Gründe.
10.02.2022 | Stand: 10:02 Uhr

Kein Skibetrieb auf dem Breitenberg: In Pfronten sorgt das zunehmend für Probleme, Ärger und Gerüchte. Im Tourismusausschuss des Gemeinderats stellte sich dazu nun Frank Seyfried, Geschäftsführer der Breitenbergbahn, den Fragen von Gemeinderäten und Tourismusbeteiligten. Seine erste knappe Antwort auf die Nachfrage von Susanne Manhard (CSU): „Wenn Skifahren möglich wäre, würden wir Skifahren.“ Damit ließen es die Ausschussmitglieder aber nicht bewenden, zu denen auch Vertreter der Gastgeber und von Tourismuseinrichtungen in beratender Funktion gehören.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.