Kindergarten St. Tosso in Schwangau

Kindergartenerweiterung lässt auf sich warten - Kindern in Schwangau droht eine Zwischenlösung

Grundschule Schwangau und Kita St. Tosso

Grundschule Schwangau und Kita St. Tosso Kintergarten soll erweitert werden, doch die Gemeinde wartet weiterhin auf das „Go“.

Bild: Benedikt Siegert

Grundschule Schwangau und Kita St. Tosso Kintergarten soll erweitert werden, doch die Gemeinde wartet weiterhin auf das „Go“.

Bild: Benedikt Siegert

Da die Regierung von Schwaben den vorzeitigen Start des Erweiterungsbaus noch nicht genehmigt hat, verzögert sich der Baubeginn bei St. Tosso in Schwangau.
##alternative##
Von Matthias Wörz
30.09.2021 | Stand: 10:29 Uhr

Die Gemeinde Schwangau wartet weiterhin auf das „Go“ für die Erweiterung des Kindergartens St. Tosso. Das gab Bürgermeister Stefan Rinke im Gemeinderat bekannt. Zwei weitere Nebenräume mit zugehörigen Gruppenräumen sollen dort entstehen.

Grund für die Verzögerung sei, dass die Regierung von Schwaben den vorzeitigen Maßnahmebeginn noch nicht genehmigt hat. „Das Amt hat derzeit einen ziemlichen Bearbeitungsstau“, sagte Rinke. Rund elf weitere Anfragen von anderen Gemeinden lägen noch vor. Diese würden vor dem Schwangauer Antrag bearbeitet werden, da dort die Reihenfolge gilt, in der sie eingereicht wurden.

Kein Baubeginn vor Genehmigung möglich

Sollte die Gemeinde nun trotzdem mit den Baumaßnahmen beginnen, bekäme sie keine Fördermittel dafür. „Wir haben uns sogar beim Landratsamt informiert, ob es möglich ist, auf die Förderung zu verzichten und somit die Bauarbeiten zu beschleunigen“, erklärt der Rathauschef. Das sei nicht zulässig, da das gegen die Grundsätze der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit des kommunalen Haushaltsrechts verstoßen würde, lautete die Antwort des Landratsamts.

Für eine Übergangslösung für die Kinder werde gesorgt, teilte das Landratsamt Bürgermeister Rinke mit.
Für eine Übergangslösung für die Kinder werde gesorgt, teilte das Landratsamt Bürgermeister Rinke mit.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Das Frustrierende: Vonseiten der Gemeinde aus könnten die Arbeiten sofort starten. Angebote für die Baumeister- und Zimmererarbeiten wurden bereits eingeholt und geprüft. Der Auftrag kann allerdings ebenfalls ohne die Genehmigung noch nicht vergeben werden.

Einzig Vorarbeiten wie das Versetzen von Garagen an dem Bauplatz dürften schon vorgenommen werden. „Wann die richtigen Arbeiten dann starten können, können wir derzeit noch nicht sagen“, erklärte Rinke. (Lesen Sie auch: Markante Schwangauer Stimme verstummt - Georg Grieser ist gestorben)

Müssen sich Eltern nun Sorgen machen?

Lesen Sie auch
##alternative##

Kindergartenerweiterung in Schwangau: Planungen sind vergeben worden

Müssen sich Eltern, die ihre Kinder für Januar 2022 in St. Tosso angemeldet haben, nun also Sorgen machen? „Wir tun alles dafür, um einen Platz für die gemeldeten Kinder Anfang nächsten Jahres zu finden“, sagte der Rathauschef. Von der Kindergartenfachaufsicht des Landratamts sei bereits signalisiert worden, dass gute Möglichkeiten in Aussicht stehen, eine Zwischenlösung für die Sprösslinge zu finden. Die Gemeinde bereite sich derzeit schon in Absprache mit den zuständigen Stellen und der Kindergartenleitung bereits darauf vor.