Mehrere Anzeigen

Frau zeigt gefälschten Corona-Test am Grenztunnel Füssen

Bei einer Kontrolle am Grenztunnel Füssen hat eine Frau den Polizisten einen gefälschten Corona-Test vorgelegt.

Bei einer Kontrolle am Grenztunnel Füssen hat eine Frau den Polizisten einen gefälschten Corona-Test vorgelegt.

Bild: Sebastian Gollnow, dpa (Symbolbild)

Bei einer Kontrolle am Grenztunnel Füssen hat eine Frau den Polizisten einen gefälschten Corona-Test vorgelegt.

Bild: Sebastian Gollnow, dpa (Symbolbild)

Am Grenztunnel bei Füssen haben Polizisten einen junge Frau ertappt, die einen Corona-Test gefälscht hatte. Die 26-Jährige bekommt mehrere Anzeigen.
25.05.2021 | Stand: 15:36 Uhr

Eine junge Frau hat Polizisten am Grenztunnel bei Füssen einen gefälschten negativen Corona-Test vorgelegt. Wie die Polizei mitteilte, kontrollierten Beamte der Grenzpolizei Pfronten die 26-jährige Österreicherin, die auf dem Heimweg war. Sie legte den Polizisten einen negativen Corona-Test vor, bei dem die Beamten Unstimmigkeiten feststellten.

Datum des Corona-Tests gefälscht, um einreisen zu dürfen

Ermittlungen in Österreich ergaben dann, dass die junge Frau das Datum des Tests verfälscht hatte, um ein angeblich aktuelles Testergebnis vorweisen zu können und damit einreisen zu dürfen.

Die 26-Jährige erwartet eine Anzeige wegen Fälschung eines Gesundheitszeugnisses und wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

Lesen Sie auch: Gefälschter Impfpass? Härte Strafen geplant

Lesen Sie auch
##alternative##
Nach Vorfällen im Allgäu

So erkennt man einen gefälschten Impfpass