Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Pfronten

Kulturprogramm ersetzt heuer die Pfrontener Viehscheid

Die Fotografen Christian Heumader und Max Freiding (von links) im Gespräch im Pfrontener Rathauspavillon. Im Hintergrund zu sehen ist eine Aufnahme von Alphirt Simon Trenkle auf der Hochalp auf dem Breitenberg.

Die Fotografen Christian Heumader und Max Freiding (von links) im Gespräch im Pfrontener Rathauspavillon. Im Hintergrund zu sehen ist eine Aufnahme von Alphirt Simon Trenkle auf der Hochalp auf dem Breitenberg.

Bild: Renate Erhart

Die Fotografen Christian Heumader und Max Freiding (von links) im Gespräch im Pfrontener Rathauspavillon. Im Hintergrund zu sehen ist eine Aufnahme von Alphirt Simon Trenkle auf der Hochalp auf dem Breitenberg.

Bild: Renate Erhart

Mit zwei Fotoausstellungen ist am Wochenende das Ersatzprogramm für die Pfrontener Viehscheid gestartet. Was trotz Corona sonst noch geboten sein wird.
Die Fotografen Christian Heumader und Max Freiding (von links) im Gespräch im Pfrontener Rathauspavillon. Im Hintergrund zu sehen ist eine Aufnahme von Alphirt Simon Trenkle auf der Hochalp auf dem Breitenberg.
Von Renate Erhart
30.08.2020 | Stand: 15:54 Uhr

Der Alpsommer neigt sich so langsam seinem Ende entgegen. Den krönenden Abschluss mit der traditionellen Pfrontener Viehscheid wird es heuer aber corona-bedingt nicht geben. Ein schmerzlicher Verlust für Pfronten, schließlich ist die Viehscheid und die vielen Veranstaltungen drum herum ein echter Gästemagnet. Doch die Verantwortlichen haben sich frühzeitig um ein Alternativangebot bemüht. Und so startete am Wochenende jetzt ein Kulturprogramm zur Alpwirtschaft mit zwei Fotoausstellungen im Rathaus-Pavillon und dem Bahnhofskiosk.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat