Breitensport

Laufwochenende in Füssen findet heuer erstmals digital statt

Königschlösser Romantik Marathon

Mithilfe einer App findet das Laufwochenende Füssen 2021 virtuell statt.

Bild: Archiv-Benedikt Siegert

Mithilfe einer App findet das Laufwochenende Füssen 2021 virtuell statt.

Bild: Archiv-Benedikt Siegert

Die Athleten können sich dieses Jahr via App über zehn und 21 Kilometer messen. Möglich ist das von beliebigen Orten auf der ganzen Welt. Wie das funktioniert.
12.06.2021 | Stand: 06:30 Uhr

Sie haben lange hin und her überlegt. Aber irgendwann musste eine Entscheidung fallen. „Sonst wären wir in organisatorische Schwierigkeiten gekommen“, sagt Lukas Hiemer. Und so entschlossen er und sein Team sich dazu, das Füssener Laufwochenende auch für 2021 abzusagen. „Auch wenn die positive Inzidenzentwicklung jetzt womöglich sogar eine Präsenzveranstaltung zugelassen hätte“, sagt Hiemer. Doch anders als noch im Vorjahr gibt es heuer eine Alternative für die Laufsportler: Sie können virtuell teilnehmen.

Nötig für die Teilnahme am Laufsportwochenende ist eine App

Wie das funktioniert? Jeder Athlet benötigt dazu die App easyrecord by davengo auf seinem Smartphone. „Los geht es dann einfach auf Knopfdruck“, erklärt Hiemer. Die Athleten zeichnen also via Handy ihre Läufe auf, die Daten werden fürs Ranking an die Veranstalter übermittelt und im Nachhinein gibt’s eine Urkunde. Der große Vorteil dabei: „Die Läufer können von überall aus teilnehmen“, sagt Hiemer. Sie müssen also nicht zwingend nach Füssen kommen, um die traumhafte Strecke entlang der Königsschlösser zu absolvieren. „Auch wenn das womöglich einige machen werden“, sagt Hiemer. Zur Auswahl stehen zwei Distanzen: zehn und 21 Kilometer. Ein Marathon steht nicht zur Auswahl. Das wäre aus Sicht von Hiemer auch zu fad: „Wer läuft schon allein über so eine lange Strecke?

Am 18. und 19. Juli 2021 geht es beim Füssener Laufwochenende auf die Strecke

Eine Begrenzung gibt es jedoch für die Laufsportler: Sie müssen die Strecken in dem Zeitraum bewältigen, zu dem normalerweise das Laufsportwochenende stattgefunden hätte: Nämlich am 18. oder 19. Juli.

Während vor Corona regelmäßig Teilnehmerrekorde beim Laufsportwochenende verzeichnet wurden – zuletzt waren es rund 1500 Läufer – sei es diesmal schwer, eine Prognose abzugeben. „Jeder, der sich ursprünglich fürs Laufwochenende angemeldet hatte, hat von uns eine Einladung erhalten“, sagt Hiemer.

Jeder kann bei den Läufen mitmachen

Aber auch für alle anderen interessierten Sportler besteht die Möglichkeit mitzumachen. Voraussetzung ist eine Monatsmitgliedschaft bei davengo, die zehn Euro kostet. „Damit kann man auch an allen anderen Wettkämpfen teilnehmen, die in dem Zeitraum stattfinden“, sagt Hiemer.

Lesen Sie auch
##alternative##
Eishockey Olympia Qualifikation

In Füssen laufen Vorbereitungen für Olympia-Quali der Frauen

Der Chef des Sportstudios Füssen macht aber keinen Hehl daraus, dass die virtuelle Veranstaltung eine Ausnahme bleiben soll. „Wir wollen natürlich 2022 wieder das Laufsportwochenende hier in Füssen durchführen.“