Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Tourismus

Mehr Reichweite für Gastgeber: Füssen setzt auf digitale Präsenz

Auch diesen Sommer wird es wieder viele Touristen ins Füssener Land und auf die Marienbrücke ziehen. Doch wie können Tourismusbetriebe aus Füssen am besten sichtbar werden? Darüber hat Füssen Tourismus und Marketing in einem online Coaching informiert.

Auch diesen Sommer wird es wieder viele Touristen ins Füssener Land und auf die Marienbrücke ziehen. Doch wie können Tourismusbetriebe aus Füssen am besten sichtbar werden? Darüber hat Füssen Tourismus und Marketing in einem online Coaching informiert.

Bild: Benedikt Siegert (Archivbild)

Auch diesen Sommer wird es wieder viele Touristen ins Füssener Land und auf die Marienbrücke ziehen. Doch wie können Tourismusbetriebe aus Füssen am besten sichtbar werden? Darüber hat Füssen Tourismus und Marketing in einem online Coaching informiert.

Bild: Benedikt Siegert (Archivbild)

Füssen Tourismus und Marketing hat in einem Coaching darüber informiert, wie nach dem Lockdown für Gäste geworben werden kann. Gedrucktes soll es weniger geben.
28.04.2021 | Stand: 12:00 Uhr

Wie können Tourismusbetriebe reichweitenstark sichtbar und buchbar werden und ein klares Qualitätsprofil erreichen? Das war die durchgehende Fragestellung bei den Online-Coachings, die Füssen Tourismus und Marketing zwischen dem 12. und 20. April für die örtlichen Gastgeber durchgeführt hat. Eine der grundlegenden Neuerungen: Der Füssener Ortsprospekt wird ab Ausgabe 2022 nur noch als Imagebroschüre zum Zweck der Inspiration aufgelegt. Das bisherige Gastgeberverzeichnis fällt in der gedruckten Ausgabe weg, dafür sollen die Übernachtungsbetriebe verstärkt digital beworben werden.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar