37 Feuerwehrkräfte im Einsatz

Bewohner eines Mehrfamilienhauses durchs Fenster gerettet

In einem Mehrfamilienhaus in der Altstadt von Füssen im Allgäu kam es in der Nacht von Montag auf Dienstag zu einem Brand.

In einem Mehrfamilienhaus in der Altstadt von Füssen im Allgäu kam es in der Nacht von Montag auf Dienstag zu einem Brand.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

In einem Mehrfamilienhaus in der Altstadt von Füssen im Allgäu kam es in der Nacht von Montag auf Dienstag zu einem Brand.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Brand eines Mehrfamilienhauses in der Altstadt von Füssen. Die Bewohner brauchen Hilfe - sie können das verrauchte Haus nicht verlassen.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
24.01.2023 | Stand: 13:05 Uhr

In einem Mehrfamilienhaus in der Füssener Altstadt kam es in der Nacht von Montag auf Dienstag zu einem Brand. Beim Eintreffen der Polizei und der Feuerwehren aus Füssen und Schwangau war bereits der gesamte Hausflur derart verraucht, dass die Bewohner das Haus nicht mehr verlassen konnten.

Sie wurden daher mittels Leiter durch die Fenster gerettet.

Hausbewohnerin bie Brand in Füssen leicht verletzt

Der eigentliche Brand im Treppenhaus konnte schnell gelöscht werden. Es wurde nur eine Bewohnerin leicht verletzt. Nachdem das gesamte Haus ordentlich durchgelüftet war, durften die Bewohner zurück in ihre Wohnungen. Als Brandursache vermutet die Feuerwehr einen technischen Defekt.

Die beiden Feuerwehren waren mit insgesamt 37 Einsatzkräften vor Ort.