Steingaden

Nächste Generation übernimmt den Taktstock

Männerchor Steingaden

Männerchor Steingaden

Bild: Bruno Wilhelm

Männerchor Steingaden

Bild: Bruno Wilhelm

Chorgesang Liederkranz Steingaden sieht sich im Jahr seines 100-jährigen Jubiläums gut aufgestellt
##alternative##
Von eb
06.02.2020 | Stand: 16:04 Uhr

Nachdem Zweiter Dirigent Franz Kirchhofer sein Amt beim Steingadener Männerchor Liederkranz aus persönlichen Gründen aufgeben muss, stehen zwei junge Dirigenten zur Nachfolge bereit. Dazu verstärken drei Neumitglieder den Chor in seinem Jubiläumsjahr, das zu Kirchweih im Oktober groß gefeiert wird.

Bei der Jahresversammlung in der Klosterschänke sollte es vor allem um das 100-jährige Vereinsjubiläum im Oktober gehen. Zweiter Dirigent Franz Kirchhofer teilte jedoch zu Beginn der Versammlung für viele überraschend mit, dass er sein Amt nach 16 Jahren aus persönlichen Gründen abgeben müsse. Der Vorsitzende Josef Schmid dankte Kirchhofer für sein langjähriges und unermüdliches Engagement für den Verein und die Chormusik. Ganz besonders dankte er dem scheidenden Dirigenten dafür, dass er seinen Rückzug sehr gut vorbereitet hatte.

Mit Dr. Niko Fischer und Michael Schmid konnte Kirchhofer, zur Freude des ganzen Chores, zwei vielversprechende Nachwuchschorleiter präsentieren, die sich bereit erklärten, seine Nachfolge anzutreten und nach Abschluss ihrer Dirigentenausbildung später auch die musikalische Leitung des Männerchores zu übernehmen. Beide sind erfahrene Musiker und Sänger, seit längerem aktiv im Liederkranz Steingaden und zusammen mit Franz Kirchhofer auch als Mitglieder des Vierweiler Dreigesangs in der Region bekannt.

Der stellvertretende Vorsitzende Uli Riesemann und der erste Dirigent Caspar Berlinger bezeichneten das neue Dirigentenduo als ganz besonderen Glücksfall für den Chor. Berlinger versprach, seinen eigenen Dirigentenruhestand noch ein bisschen zu verschieben, damit die Neuen sich bis dahin gut einarbeiten könnten.

Ein weiter Höhepunkt war die Aufnahme von drei neuen Sängern. Max Schön, Mark Kleinklaus und Johannes Gräf werden den Chor im Tenor und im Bass verstärken. Zum Schluss ging es noch um die Vorbereitung der Jubiläumsfeier. Zu Kirchweih soll am Samstag, 17. Oktober, die ganze Bevölkerung zu einem großen Festkonzert des Liederkranzes nach Steingaden eingeladen werden. Am Sonntag werden dann ein musikalisch gestalteter Festgottesdienst im Welfenmünster und das Kameradschaftssingen des Sängerkreises Ostallgäu den Festreigen in Steingaden abschließen. Josef Schmid zeigte sich sehr erfreut darüber, dass einige örtliche Vereine und Gruppen bereits ihre Mithilfe bei der Organisation und Durchführung des Festes angeboten haben. Insgesamt sieht er den Liederkranz Steingaden zum 100-jährigen gut aufgestellt.

Lesen Sie auch
##alternative##
Unesco-Weltkulturerbe

Stabübergabe in der Wieskirche: Florian Greis folgt auf Monsignore Gottfried Fellner