Mann fühlte sich verfolgt

Mann wirft in Nesselwang mit Steinen nach Spaziergänger

Ein offenbar verwirrter Mann hat in Nesselwang mit Steinen nach einem Spaziergänger geworfen.

Ein offenbar verwirrter Mann hat in Nesselwang mit Steinen nach einem Spaziergänger geworfen.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Ein offenbar verwirrter Mann hat in Nesselwang mit Steinen nach einem Spaziergänger geworfen.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Ein 58-Jähriger fühlte sich nach eigenen Angaben von einem Spaziergänger in Nesselwang verfolgt und warf Steine nach ihm.
28.06.2021 | Stand: 15:03 Uhr

Ein 58-jähriger Mann hat beim Besinnungsweg in Hertingen (Gemeinde Nesselwang) Steine nach einem Spaziergänger geworfen. Der wich laut Polizei aus und wurde nicht verletzt. Die hinzugerufenen Beamten konnten mit dem verwirrten 58-Jährigen kein vernünftiges Gespräch führen. Offensichtlich lag ein gesundheitliches Problem vor, sodass der mutmaßliche Steinewerfer in eine Klinik eingewiesen wurde.

Mann schmiss in Nesselwang angeblich mit Steinen, weil er sich verfolgt fühlte

Angeblich fühlte sich der 58-Jährige von dem Spaziergänger verfolgt und bedroht. Wegen der versuchten gefährlichen Körperverletzung ermittelt die Polizei Pfronten.

Lesen sie auch: Unbekannte stehlen Ortsschild in Lachen

Lesen Sie auch
##alternative##
Polizei im Westallgäu

Apotheken stoppen Männer mit gefälschten Impfpässen