Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Eishockey

Paukenschlag beim EV Füssen: Becherer hört als Cheftrainer auf

Gibt künftig die Kommandos im Nachwuchs des EV Füssen: Trainer Andreas Becherer wechselt vom Oberliga-Team zur U20.

Gibt künftig die Kommandos im Nachwuchs des EV Füssen: Trainer Andreas Becherer wechselt vom Oberliga-Team zur U20.

Bild: Benedikt Siegert

Gibt künftig die Kommandos im Nachwuchs des EV Füssen: Trainer Andreas Becherer wechselt vom Oberliga-Team zur U20.

Bild: Benedikt Siegert

Der Trainer verlängert beim EVF zwar um vier Jahre, räumt aber überraschend den Platz hinter der Bande der ersten Mannschaft. Wer sein Engagement noch beendet.
19.03.2021 | Stand: 20:02 Uhr

Sie waren sich bewusst, dass die Nachricht einschlagen würde wie eine Bombe. Und deshalb haben Thomas Zellhuber und Andreas Becherer auch allergrößtes Stillschweigen bewahrt, bevor sie die Nachricht bekannt gaben. Nur ein kleiner Kreis von Personen wusste Bescheid, die Mannschaft des EV Füssen erfuhr es erst eine halbe Stunde, bevor die Pressemitteilung an die Öffentlichkeit ging. Der Inhalt: Andreas Becherer wird in der kommenden Saison nicht hinter der Bande des Oberliga-Teams stehen. Er bleibt dem Verein jedoch mindestens weitere vier Jahre erhalten. Vorübergehend jedoch in anderer Funktion: Der 41-Jährige übernimmt ab sofort und für zwei Jahre die U20-Mannschaft des EVF in der DNL Division II. Danach – und das steht bereits jetzt fest – wird Becherer wieder die erste Mannschaft übernehmen. Lesen Sie dazu auch die Meinung von AZ-Redakteur Benedikt Siegert zu den Personalrochaden beim EVF.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar