Pfronten-Ried

Frau wird von Hund gebissen - Der Besitzer räumt weiter Schnee

Ein Hund ohne Leine hat einen anderen Hund in Pfronten-Ried angegriffen. Als eine Besitzerin dazwischen gehen will, wird sie verletzt.

Ein Hund ohne Leine hat einen anderen Hund in Pfronten-Ried angegriffen. Als eine Besitzerin dazwischen gehen will, wird sie verletzt.

Bild: Soeren Stache, dpa (Symbolbild)

Ein Hund ohne Leine hat einen anderen Hund in Pfronten-Ried angegriffen. Als eine Besitzerin dazwischen gehen will, wird sie verletzt.

Bild: Soeren Stache, dpa (Symbolbild)

Eine Frau ist in Pfronten-Ried von einem fremden Hund gebissen und leicht verletzt worden. Den Besitzer des attackierenden Hundes kümmerte das wenig.
Ein Hund ohne Leine hat einen anderen Hund in Pfronten-Ried angegriffen. Als eine Besitzerin dazwischen gehen will, wird sie verletzt.
Von Redaktion Allgäuer Zeitung
28.12.2020 | Stand: 13:13 Uhr

Eine 53-Jährige ist am zweiten Weihnachtsfeiertag von einem Hund in die Hand gebissen worden. Laut Polizei war die Frau mit ihrem eigenen Hund an der Leine in Pfronten-Ried spazieren, als plötzlich ein fremder Hund ohne Leine auf ihren Hund losging.

Offenbar wollte die Frau zwischen die sich raufenden Hunde gehen. Dabei wurde sie von dem fremden Hund in die Hand gebissen. Sie erlitt leichte Verletzungen. Den Hundebesitzer kümmerte die Attacke seines Tieres wenig.

Pfronten-Ried: Hundebesitzer kümmert sich nicht

Offenbar räumte der 58-Jährige weiter Schnee. Nach Polizeiangaben erkundigte sich der Mann auch nicht, ob die Frau verletzt wurde. Gegen den Hundebesitzer wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Lesen Sie auch: Nahe Immenstadt: Jäger erschießt Hund nach Angriff auf Reh