Ostallgäu

Polizei erwischt Bootsführer auf Forggensee trotz Sturmwarnung

Am Forggensee gab es am Mittwoch eine Sturmwarnung.

Am Forggensee gab es am Mittwoch eine Sturmwarnung.

Bild: Benedikt Siegert (Archiv)

Am Forggensee gab es am Mittwoch eine Sturmwarnung.

Bild: Benedikt Siegert (Archiv)

Gefährlicher Leichtsinn: Trotz Sturmwarnung fuhren am Mittwoch zwei Tretboote und ein Elektroboot hinaus auf den Forggensee. Der Bootsverleiher bekommt Ärger.

27.08.2020 | Stand: 15:23 Uhr

Während einer Sturmwarnung ist es verboten, den See mit Fahrzeugen zu befahren, stellt die Polizei noch einmal klar. Dennoch wagten sich am Mittwoch mehrere Personen mit Tretbooten und einem Elektroboot auf den Forggensee.

>> Lesen Sie auch: Schiffs-Unfall auf dem Forggensee: Segelboot rammt Passagierschiff MS Allgäu <<

Die Boote hatten sie bei einem Bootsverleih gemietet. Zu allem Überfluss traf den Polizei den Bootsverleiher selbst auch noch mit einem Boot auf dem Wasser an. Er erhielt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, die Bootsmieter wurden von den Beamten laut Mitteilung des Sees verwiesen.