Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Infrastruktur

Radweg am Hopfensee: Tempo bei der Planung geht vielen zu schnell

Geplanter Radweg an der Uferstraße in Hopfen

So ruhig wie an diesem Vormittag geht es in der Hopfener Uferstraße nur selten zu. Bei der Planung eines Radwegs sorgt vor allem der Bereich rund um die Fischerhütte für Kopfzerbrechen bei Architekt und Verwaltung. Die Trassenführung gestaltet sich dort schwierig, weil die Parkplätze bestehen bleiben müssen.

Bild: Benedikt Siegert

So ruhig wie an diesem Vormittag geht es in der Hopfener Uferstraße nur selten zu. Bei der Planung eines Radwegs sorgt vor allem der Bereich rund um die Fischerhütte für Kopfzerbrechen bei Architekt und Verwaltung. Die Trassenführung gestaltet sich dort schwierig, weil die Parkplätze bestehen bleiben müssen.

Bild: Benedikt Siegert

Weiter wird mit Hochdruck an der Umsetzung des Radweg-Projekts am Hopfensee gearbeitet. Doch es gibt Fragezeichen, die mit der Parkplatz-Situation zu tun haben.
05.06.2021 | Stand: 20:10 Uhr

Planer und Verwaltung legen ein galoppierendes Tempo vor. Der Stadtrat tritt aber noch auf die Bremse: So in etwa lässt sich der aktuelle Stand beim Radwege-Projekt am Hopfensee beschreiben. Denn Architekt Thomas Haag hatte extra noch Zusatzschichten eingelegt, um den Stadträten einen konkreten Entwurf zu präsentieren. Die Zeit dafür drängt nämlich – angesichts bald verstreichender Fristen für eine hohe Förderung. „Wir arbeiten deshalb mit Hochdruck an der Entstehung“, sagte Haag.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar