Poliizisten zur richtigen Zeit auf Streife

Streife zur richtigen Zeit vor Ort: Polizisten helfen 13 Monate altem Kind mit Atemnot

Eine Polizeistreife war gerade zur richtigen Zeit vor Ort, um einem 13 Monate alten Kind mit Atemnot zu helfen.

Eine Polizeistreife war gerade zur richtigen Zeit vor Ort, um einem 13 Monate alten Kind mit Atemnot zu helfen.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Eine Polizeistreife war gerade zur richtigen Zeit vor Ort, um einem 13 Monate alten Kind mit Atemnot zu helfen.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Ein knapp über ein Jahr altes Kleinkind bekommt in Rieden am Forggensee nur noch schlecht Luft. In dem Moment fährt die Polizei vorbei, die schnell reagiert.
06.06.2021 | Stand: 13:00 Uhr

Polizisten haben auf Streife einem 13 Monate altem Kleinkind in Rieden am Forrgensee mit Atemnot geholfen. Laut Polizei hatte die Streife bemerkt, dass ein Ehepaar wild in Richtung Polizeiauto gestikulierte und winkte. Die 30-jährige Mutter erläuterte, dass ihr kleines Mädchen schlecht Luft bekommt.

Polizei ruft Notarzt und Rettungswagen, um Kleinkind mit Atemnot zu helfen

Die Beamten riefen den Notarzt und einen Rettungswagen. Der Kleinen ging es kurze Zeit später wieder besser und kam vorsorglich ins Krankenhaus. Sie hatte sich wohl durch eine unglückliche Bewegung den Nacken leicht verrenkt.

Lesen Sie auch: Wie Ostallgäuer Kardiologen einen 29-jährigen Herzpatienten retten

Lesen Sie auch
##alternative##
Corona-Impfung

Frau stirbt in Gablingen nach Impfung mit Moderna: Behörden untersuchen den Vorfall