Rieden am Forggensee

Unfall während der Führerscheinprüfung - 16-Jähriger Rollerfahrer prallt beim Abbiegen in Auto

Ein 16-Jähriger ist bei Rieden am Forggensee während seiner Roller-Führerscheinprüfung beim Abbiegen in ein Auto geprallt.

Ein 16-Jähriger ist bei Rieden am Forggensee während seiner Roller-Führerscheinprüfung beim Abbiegen in ein Auto geprallt.

Bild: Julian Stratenschulte, dpa (Symbolbild)

Ein 16-Jähriger ist bei Rieden am Forggensee während seiner Roller-Führerscheinprüfung beim Abbiegen in ein Auto geprallt.

Bild: Julian Stratenschulte, dpa (Symbolbild)

Ein 16-Jähriger ist bei Rieden während seiner Roller-Führerscheinprüfung in ein Auto geprallt. Verletzt wurde niemand. Trotzdem ist der 16-Jährige untröstlich.
07.07.2021 | Stand: 13:13 Uhr

Am Dienstagmittag hat ein 16-jähriger Ostallgäuer seine Roller-Führerscheinprüfung absolviert. Der Prüfling musste auf der B16 in Richtung Rieden am Forggensee nach links in Richtung Erkenbollingen abbiegen. Hierbei ordnete er sich laut Polizei vorschriftsmäßig auf die Linksabbiegerspur ein. Beim Abbiegen übersah er jedoch einen entgegenkommenden Pkw einer 30-jährigen Urlauberin aus Nordrhein-Westfalen.

Unfall während der Führerscheinprüfung - 16-Jähriger Rollerfahrer prallt beim Abbiegen in Auto

Der Fahrlehrer und der Prüfer versuchten noch per Funk, den Prüfling vor dem Pkw zu warnen. Der 16-Jährige hatte jedoch bereits den Abbiegevorgang begonnen und prallte letztendlich in die linke Seite des Pkw, wie die Polizei berichtet. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.

Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Die Prüfung war nach dem Vorfall zum Bedauern des Fahranfängers beendet. Er wird nun weitere Fahrstunden nehmen müssen, bevor die nächste Führerscheinprüfung ansteht.

Lesen Sie auch: Unbekannter wirft Steine von Autobahnbrücke auf A 96