Ski-Nachwuchs

Saisonfinale mit Felix Neureuther für Lucie Uhl aus Nesselwang

Luci Uhl im Finale des deutschen Schülercups.

Luci Uhl im Finale des deutschen Schülercups.

Bild: Paul Foto

Luci Uhl im Finale des deutschen Schülercups.

Bild: Paul Foto

Für das junge Ski-Ass geht ein erfolgreicher Winter zu Ende zu Ende. Mehrmals stand sie auf dem Podest.
##alternative##
Von Dominik Roth
17.04.2022 | Stand: 18:00 Uhr

Für Lucie Uhl neigt sich eine ereignisreiche Ski-Saison dem Ende entgegen. Doch ein Höhepunkt steht noch im Rennkalender der elfjährigen Nesselwangerin.

Eine Top-Ten-Platzierung und ganz viel Erfahrung nahm das Talent mit zurück vom 55. Jugendcup der internationalen Skizentren in Schruns (Österreich), zu dem sie vom 3. bis 6. April eingeladen wurde. Neben dem zehnten Rang im Riesenslalom erzielte sie trotz eines Fehlers im ersten Lauf auch im Slalom mit dem 14. Platz ein respektables Ergebnis in dem stark besetzten internationalen Teilnehmerfeld.

Mit Team "Allgäu 1" gewonnen

Bereits im März konnte sich Uhl, die für den Skiklub Nesselwang startet, beim DSV Schülercup mit den besten Läuferinnen ihrer Altersklasse aus ganz Deutschland messen. Durch ihre konstant guten Leistungen im Rahmen der Kids Cross Rennserie der Regionen Allgäu und Werdenfels qualifizierte sich die Schülerin des Gymnasiums Hohenschwangau für das Finalwochenende. Dort fuhr Uhl in vier Rennen dreimal auf’s Podest und sicherte sich somit einen Startplatz für das Finale am Götschen in Bischofswiesen. Hier holte sie sich zusammen mit dem Team „Allgäu 1“ den Sieg im Finale des Parallelwettbewerbs. Dabei war allein schon die Qualifikation für die junge Athletin des Stützpunkts Ostallgäu ein enormer Erfolg.

Nun geht es nach Sölden

Die Skier werden aber noch nicht weggestellt. Denn für ihren Sieg darf sich die Elfjährige zusammen mit ihrer Mannschaft und den ersten Sechs der Einzelrennen über eine Einladung zum DSV-Felix-Neureuther-Race-Camp vom 29. April bis 1. Mai in Sölden freuen. Ein weiteres Saison-Highlight für Uhl.