Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Geschichte

Schloss Hohenschwangau hat eine neue Kastellanin

Barbara Schumann ist die neue Kastellanin am Schloss Hohenschwangau. Jahrelang hat sie auf den Posten mit Leidenschaft und Engagement hingearbeitet. Nun hat sie auch Visionen für die kommenden Jahre.

Barbara Schumann ist die neue Kastellanin am Schloss Hohenschwangau. Jahrelang hat sie auf den Posten mit Leidenschaft und Engagement hingearbeitet. Nun hat sie auch Visionen für die kommenden Jahre.

Bild: Felix Futschik

Barbara Schumann ist die neue Kastellanin am Schloss Hohenschwangau. Jahrelang hat sie auf den Posten mit Leidenschaft und Engagement hingearbeitet. Nun hat sie auch Visionen für die kommenden Jahre.

Bild: Felix Futschik

Barbara Schumann übernimmt das Amt. Was die Ostallgäuerin (32) antreibt, wieso sich ein lang gehegter Traum erfüllt und warum das Schloss etwas magisches hat.
24.10.2021 | Stand: 11:30 Uhr

Barbara Schumann ist angekommen. Die 32-Jährige sitzt an einem sonnigen Herbsttag in ihrem Büro im Schloss Hohenschwangau, einem Raum, verkleidet mit dunklem Holz und einem fantastischen Ausblick in die umliegenden Berge, und stellt für das Gespräch ihr Telefon stumm. Ein paar Gänge weiter tauchen die ersten Besuchergruppen in die Geschichte des Schlosses ein. Schumann kennt diese in- und auswendig – bereits als Studentin hat sie selbst Führungen angeboten. Nun ist sie seit Oktober die neue Kastellanin und sagt selbst: „Das war ein jahrelang gehegter Wunsch und ich habe darauf hingearbeitet.“

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar