Wieder ein gefälschter Impfausweis

38-Jähriger legt in Schwangauer Apotheke gefälschten Impfausweis vor

Ein 38-Jähriger aus dem südlichen Ostallgäu legte in einer Apotheke in Schwangau einen gefälschten Impfausweis vor.

Ein 38-Jähriger aus dem südlichen Ostallgäu legte in einer Apotheke in Schwangau einen gefälschten Impfausweis vor.

Bild: Sven Hoppe, dpa (Symbolbild)

Ein 38-Jähriger aus dem südlichen Ostallgäu legte in einer Apotheke in Schwangau einen gefälschten Impfausweis vor.

Bild: Sven Hoppe, dpa (Symbolbild)

Ein 38-Jähriger aus dem südlichen Ostallgäu legte in einer Apotheke in Schwangau einen gefälschten Impfausweis vor, um ein digitales Impfzertifikat zu erhalten.
29.12.2021 | Stand: 13:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag hat ein 38-Jähriger aus dem südlichen Ostallgäu in einer Apotheke in Schwangau einen gefälschten Impfausweis vorgelegt, um ein digitales Impfzertifikat zu erhalten.

Schwangau: 38-Jähriger legt in Apotheke gefälschten Impfausweis vor

Die Fälschung wurde allerdings erkannt und der Polizei gemeldet. Eine Nachfrage in der vermeintlich impfenden Arztpraxis ergab, dass die Person dort nicht geimpft wurde, berichtet die Polizei.

Den Mann erwartet jetzt eine Anzeige wegen Urkundenfälschung und des Gebrauchs falscher Gesundheitszeugnisse. (Lesen Sie dazu: Gefälschter Impfpass? Diese Strafen drohen)

Mehr Nachrichten aus Füssen und Umgebung lesen Sie hier.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.