Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ortsentwicklung

Schwangau: Knapp 1,4 Millionen Euro für den Kurpark

Spieplatz im Kurpark Schwangau

Mit den Spielplätzen soll es im Schwangauer Kurpark losgehen: Dafür will die Gemeinde mehr als 200.000 Euro ausgeben. Über die genauen Gestaltungspläne soll noch informiert werden.

Bild: Benedikt Siegert (Archiv)

Mit den Spielplätzen soll es im Schwangauer Kurpark losgehen: Dafür will die Gemeinde mehr als 200.000 Euro ausgeben. Über die genauen Gestaltungspläne soll noch informiert werden.

Bild: Benedikt Siegert (Archiv)

Der Kurpark in Schwangau soll in den nächsten fünf Jahren zu einem „hochwertigen naturnahen Raum entwickelt werden“. Ein teures Gesamtkonzept wurde beschlossen.
03.09.2021 | Stand: 12:30 Uhr

Der Schwangauer Gemeinderat hat während seiner Sitzung ein Gesamtkonzept zum Kurpark sowie den Kostenrahmen einstimmig beschlossen. Insgesamt will die Kommune knapp 1,4 Millionen Euro für die Gartenanlage ausgeben. Dabei wird eine Förderung in Höhe von mehr als 500.000 Euro erwartet, so dass der Eigenanteil letztlich bei 813. 000 Euro liegt. Der Kurpark soll in den nächsten fünf Jahren zu einem „hochwertigen naturnahen Raum entwickelt werden“, hieß es während der Sitzung.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar