Tradition

Schwangauer Colomansritt entfällt wegen Corona

Der Colomansritt und auch das Fest für die Schwangauer am Colomanstag (Foto) enfallen in diesem Jahr.

Der Colomansritt und auch das Fest für die Schwangauer am Colomanstag (Foto) enfallen in diesem Jahr.

Bild: Philomena Willer

Der Colomansritt und auch das Fest für die Schwangauer am Colomanstag (Foto) enfallen in diesem Jahr.

Bild: Philomena Willer

Der traditionelle Colomansritt in Schwangau entfällt heuer wegen Corona. Auch auf die Schüler des Ortes hat das Auswirkungen.
Der Colomansritt und auch das Fest für die Schwangauer am Colomanstag (Foto) enfallen in diesem Jahr.
Von Philomena Willer
09.10.2020 | Stand: 15:04 Uhr

Erst vor zwei Jahren war der weithin berühmte Colomansritt mit dem bayerischen Heimatpreis ausgezeichnet worden. Nun muss in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie das große ursprünglich für Sonntag, 11. Oktober, geplante Fest entfallen – und nicht nur das.

Der Colomanstag gilt als "Schwangauer Feiertag"

Der eigentliche Colomanstag, 13. Oktober, gilt als der „Schwangauer Feiertag“, an dem nach dem Gottesdienst alles im Schatten der Bäume gemütlich beieinander sitzt, an dem die Schulkinder nach ihrer „Wallfahrt“ zur Kirche Würstl und Limo kriegen. Auch für ihn heißt es: Nächstes Jahr wieder.