Schlossbrauhaus

Schwangauer Tempel für bayerisches Kulturgut feiert Geburtstag

Bierkönigin Sarah Jäger aus der Oberpfalz zapft gekonnt mit nur zwei Schlägen das Maibockfass an, das Schlossbrauhauschef Andi Helmer festhält.

Bierkönigin Sarah Jäger aus der Oberpfalz zapft gekonnt mit nur zwei Schlägen das Maibockfass an, das Schlossbrauhauschef Andi Helmer festhält.

Bild: Winfried Gößler

Bierkönigin Sarah Jäger aus der Oberpfalz zapft gekonnt mit nur zwei Schlägen das Maibockfass an, das Schlossbrauhauschef Andi Helmer festhält.

Bild: Winfried Gößler

Zum Zehnjährigen kredenzt Brauhauschef Andi Helmer Freibier und stellt den Besuchern alle seine Mitarbeiter vor. Gleich zwei gekrönte Häupter sind dabei.
##alternative##
Von Winfried Gößler
25.04.2022 | Stand: 15:00 Uhr

Zehn Jahre Schlossbrauhaus Schwangau – zu diesem Jubiläumsfest hatte der Chef des Hauses, Andi Helmer, eingeladen. Die Musikkapelle Schwangau unter der Leitung von Alexandra Böhling begrüßte seine Gäste mit einer beschwingten Weise.

Bierkönigin Sarah Jäger aus der Oberpfalz zapfte mit nur zwei Schlägen das Maibockfass an. Gleich darauf erklang „Ein Prosit der Gemütlichkeit“. Weitere Ehrengäste waren Ludwig Prinz von Bayern und der Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Brauerbunds Dr. Lothar Ebbertz. Dieser erinnerte daran, dass am 23. April vor 506 Jahren das Bayerische Reinheitsgebot erlassen wurde. Seit 1995 freuen sich Bayerns Brauer auf den „Tag des Bayerischen Bieres“. Das Schlossbrauhaus in Schwangau nannte er einen „bunten Stein im farbenfrohen Mosaik bayerischer Bierkultur“.

Dem Haus einen eigenen Charakter gegeben

Bürgermeister Stefan Rinke würdigte Brauhauschef Andi Helmer, der in den zurückliegenden Jahren dem Schlossbrauhaus einen eigenen Charakter gegeben habe. Dabei stand bei ihm stets die Wertschätzung seiner Mitarbeiter im Mittelpunkt, die Helmer am Ende des Abends auch komplett vorstellte. Bei den Gästen bedankte sich Helmer, indem an diesem Abend alles kostenlos war.

Lob vom Prinzen

Ludwig Prinz von Bayern zeigte sich erfreut, dass in Schwangau so viele gute Sachen passieren, was zur Erhaltung des Bayerischen Lebensgeistes beiträgt. Bald erschallte das Lied: „Happy Birthday, liebes Schlossbrauhaus“. Das Bier sei als Bayerisches Kulturgut anzusehen. Gerade aus dem Schlossbrauhaus ist es aus der Heimat für die Heimat. Somit leistet das Brauhaus einen guten Beitrag für ganz Bayern. Weitere Ehrengäste waren Landtagsabgeordnete Angelika Schorer, die Landrätin Maria Rita Zinnecker vertrat, sowie der Bürgermeister aus Halblech und der Altbürgermeister aus Pinswang.