Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Verstöße gegen Corona-Regeln

So viele Anzeigen hagelte es nach dem illegalen Faschingsumzug in Schwangau

Bei einer illegalen Faschingsparty trafen sich rund 100 Narren in Schwangau. Einige von ihnen erwartet jetzt eine Anzeige.

Bei einer illegalen Faschingsparty trafen sich rund 100 Narren in Schwangau. Einige von ihnen erwartet jetzt eine Anzeige.

Bild: Oliver Killig, dpa (Symbolbild)

Bei einer illegalen Faschingsparty trafen sich rund 100 Narren in Schwangau. Einige von ihnen erwartet jetzt eine Anzeige.

Bild: Oliver Killig, dpa (Symbolbild)

Nach dem illegalen Faschingsumzug in Schwangau am vergangenen Sonntag müssen sich etliche Beteiligte verantworten - ihnen drohen empfindliche Bußgelder.
19.02.2021 | Stand: 22:23 Uhr

Nach dem illegalen Faschingstreiben in Schwangau am vergangenen Sonntag droht etlichen mutmaßlichen Beteiligten ein empfindliches Bußgeld. Das teilte die Polizei am Freitag auf Anfrage von allgäuer-zeitung.de mit.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat