Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Weihnachten

Tipps vom Allgäuer Tannenbaum-Experten: So bleibt der Christbaum länger frisch

Elias Bertl verkauft in diesem Jahr zum ersten Mal Christbäume. An seinem Stand in Füssen Fragen Kunden vor allem die Nordmanntanne nach.

Elias Bertl verkauft in diesem Jahr zum ersten Mal Christbäume. An seinem Stand in Füssen Fragen Kunden vor allem die Nordmanntanne nach.

Bild: Felix Futschik

Elias Bertl verkauft in diesem Jahr zum ersten Mal Christbäume. An seinem Stand in Füssen Fragen Kunden vor allem die Nordmanntanne nach.

Bild: Felix Futschik

Seit 50 Jahren ist Tannen Geiß im Christbaumgeschäft tätig. Sie verkaufen auch in Füssen und Umgebung. Der Chef gibt Tipps, wie der Baum frisch bleibt.
16.12.2020 | Stand: 18:00 Uhr

„Samstag war heftig“, sagt Elias Bertl. Der 20-Jährige verkauft Christbäume an einem Stand in Füssen. „Die Leute dachten wohl, dass auch wir mit Beginn des Lockdowns schließen müssen“, sagt Bertl. Christbaumverkäufe sind aber weiterhin möglich. Der Renner sei nach wie vor die Nordmanntanne, berichtet der 20–Jährige, der in diesem Jahr zum ersten Mal Christbäume verkauft. Sein Chef, Peter Geiß, ist bereits seit vielen Jahren im Geschäft und gibt Tipps, wie der Baum lange frisch bleibt und warum Regionalität für ihn wichtig ist.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat