Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Hopfensee

Umstrittener Parkplatz bei Hopfen am See ist vom Tisch

Umstrittener Parkplatz in Landschaftsschutzgebiet am Hopfensee

Eine neue Lösung für Stellplätze, die wegen des geplanten Radweg-Lückenschlusses am Hopfensee geschaffen werden sollen, will Bürgermeister Maximilian Eichstetter nun in die Debatte einbringen.

Bild: Benedikt Siegert/Archiv

Eine neue Lösung für Stellplätze, die wegen des geplanten Radweg-Lückenschlusses am Hopfensee geschaffen werden sollen, will Bürgermeister Maximilian Eichstetter nun in die Debatte einbringen.

Bild: Benedikt Siegert/Archiv

Fläche im Landschaftsschutzgebiet ist aus dem Rennen. Jetzt geht es um Erweiterung der Anlage am Campingplatz. Welche Park-Gebühren jetzt im Gespräch sind.
25.07.2021 | Stand: 12:47 Uhr

Die Idee für einen umstrittenen Auffangparkplatz bei Fischerbichl ist gestorben: Füssens Bürgermeister Maximilian Eichstetter will jetzt eine Erweiterung des bestehenden Parkplatzes am Campingplatz Hopfensee vorschlagen. Dort könnten die Stellplätze geschaffen werden, die für den geplanten Radweg-Lückenschluss erforderlich sind. Das teilte er in einem Pressegespräch mit. Darin nahm er auch Stellung zu einer Aussage, wonach das Staatliche Bauamt Kempten den Radweg in wenigen Jahren selbst bauen würde.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar