Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Hallensport

Vereinsvertreter aus dem Füssener Land zeigen Verständnis

Mit einem ausgeklügelten Konzept waren auch die Handballerinnen des TSV Pfronten in die Bezirksliga-Saison gestartet. Wegen des Verbots für Indoor-Sport dürfen sie derzeit aber nicht mal trainieren.

Mit einem ausgeklügelten Konzept waren auch die Handballerinnen des TSV Pfronten in die Bezirksliga-Saison gestartet. Wegen des Verbots für Indoor-Sport dürfen sie derzeit aber nicht mal trainieren.

Bild: Michael Horn

Mit einem ausgeklügelten Konzept waren auch die Handballerinnen des TSV Pfronten in die Bezirksliga-Saison gestartet. Wegen des Verbots für Indoor-Sport dürfen sie derzeit aber nicht mal trainieren.

Bild: Michael Horn

Verantwortliche können die Maßnahmen der Staatsregierung nachvollziehen. Die Motivation und die Vorfreude auf den Wiederbeginn bleiben aber ungebrochen.
21.11.2020 | Stand: 18:15 Uhr

Von null auf hundert und wieder zurück: Der erneute Corona-Lockdown legt den Breitensport wieder lahm. Nachdem sich die Fitnessstudios gerichtlich die Erlaubnis geholt hatten, wieder öffnen zu dürfen, griff die Staatsregierung härter durch: Sie verbot sämtlichen Sport, der in Hallen ausgeübt wird. Ausgenommen sind die Profisportler. Das trifft demnach auch die zahlreichen Aktiven, die sich in den Sportvereinen betätigen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat