Besinnlichkeit

Waldweihnacht unterm Vollmond in Speiden kommt gut an

Waldweihnacht

Mit Stern und Bläserquartett: besinnliche Stimmung in Speiden.

Bild: Martina Gast

Mit Stern und Bläserquartett: besinnliche Stimmung in Speiden.

Bild: Martina Gast

Für viele ist die Feier in der Natur einer der Höhepunkt der Weihnachtszeit. Seit 20 Jahren laden dazu Angelika Böhm-Unkehrer und Eva Schabel ein.
##alternative##
Von Martina Gast
21.12.2021 | Stand: 15:00 Uhr

„Folget dem Stern“ – dieser Aufforderung folgten über 30 Personen und kamen zur Waldweihnacht nach Eisenberg-Speiden. Seit über 20 Jahren laden Angelika Böhm-Umkehrer und Eva Schabel jedes Jahr am vierten Advent in den nahe gelegenen Wald zu einem besinnlichen Stelldichein. Seit damals ist auch die Musikkappelle Eisenberg mit von der Partie – und das bei jeder Witterung.

Bläserquartett spielt auf

Kurzzeitig war im Vorfeld überlegt worden, ob die Outdoorandacht überhaupt stattfinden kann. Gott sei Dank bekam man dafür grünes Licht und alle Besucher wurden mit einer klaren Vollmondnacht belohnt. Ein Bläserquartett sorgte mit bekannten Weihnachtsliedern für die musikalische Untermalung des stimmungsvollen Abends. Ein überdimensionaler Stern mitten im Wald deutete auf das heurige Thema hin. Wie die Weisen aus dem Morgenland solle man sich auf den Weg zum Stern begeben. „Sammle auf dem Weg dich selber auf“, rief Böhm-Umkehrer unter anderem in den treffenden, schönen Texten alle Besucher auf.

Zuhörer fordern Zugaben

Ein paar Tage bleiben noch Zeit, sich auf den Weg zur Heiligen Nacht zu begeben. Für viele Besucher ist die Eisenberger Waldweihnacht jedes Jahr einer der Höhepunkte in der Weihnachtszeit. Nach dem Schlusslied Tochter Zion von Georg Friedrich Händel forderten die begeisterten Zuhörer noch Zugaben, bevor man gemeinsam im Mondschein den Heimweg antrat.