Saisonabschluss

Wasserwacht Roßhaupten: Das Ende einer Ära

Ehrung WW RoÃ?haupten

Endlich wieder ein Treffen vor Ort – die Wasserwacht Roßhaupten feierte Saisonabschluss (von links): ehemaliger Vorsitzender Andreas Haust, Engelbert Walk und Vorsitzender Max Holzmann.

Bild: Wasserwacht Roßhaupten

Endlich wieder ein Treffen vor Ort – die Wasserwacht Roßhaupten feierte Saisonabschluss (von links): ehemaliger Vorsitzender Andreas Haust, Engelbert Walk und Vorsitzender Max Holzmann.

Bild: Wasserwacht Roßhaupten

Über 30 Jahre lang war Andreas Haust der Vorsitzende der Ortsgruppe. Nun bekam er ein besonderes Ehrenzeichen überreicht. Was unter seiner Leitung angestoßen wurde und welche Aufgaben bevorstehen
31.10.2021 | Stand: 12:00 Uhr

Die Wasserwacht Roßhaupten konnte endlich einen ganz besonderen Moment nachholen: Im Rahmen des diesjährigen Saisonabschlusses traf sich die Ortsgruppe wieder – denn es gab etwas zu feiern. Anfang Dezember 2020 hatten wegen Corona unter denkbar ungünstigen Umständen Neuwahlen stattgefunden. Nach über 30-jähriger Tätigkeit als Vorsitzender übergab Andreas Haust sein Amt an Max Holzmann. Nun bekam Haust eine Auszeichnung für sein jahrzehntelanges Engagement.

1984 hatte Andreas Haust den Posten des Vorsitzenden von Werner Böck übernommen mit dem Ziel, es ihm ebenfalls mit zwölf Jahren des Vorsitzes gleich zu tun, heißt es in einer Mitteilung des Vereins. Aus den ursprünglich geplanten zwölf Jahren waren – mit einer kurzen vierjährigen Unterbrechung – dann letztendlich 32 Jahre geworden, in denen er die Geschicke der Ortsgruppe lenkte.

Vieles wurde in den vergangenen Jahren angestoßen: Ob es 1989 das neue, größere Motorrettungsboot war, 2004 ein neuer Austauschmotor, oder 2006 der große Umbau der Wachstation in Roßhaupten. Nicht zu vergessen der Einsatz beim Blutspendedienst. Andreas Haust setzte sich mit großem Engagement dafür ein, dass die relativ kleine Ortsgruppe in Roßhaupten immer auf dem aktuellen Stand von Technik und Ausbildung war und sich auch aktiv am Dorfleben beteiligte.

Für langjährige Tätigkeit geehrt

Nun, da die Coronalage es endlich zuließ, konnte der neue Vorsitzende, Max Holzmann, beim diesjährigen Saisonabschluss, Haust für seine langjährige Tätigkeit als Vorsitzender mit dem „Ehrenzeichen in Silber der Wasserwacht Bayern“ gebührend auszeichnen. Holzmann bedankte sich für die engagierte erfolgreiche Tätigkeit und die unzähligen geleisteten Stunden. Zur Freude aller Mitglieder bleibt Haust der Ortsgruppe auch im „Unruhestand“ als Wasserwachtarzt erhalten.

Holzmann durfte außerdem zwei altgediente Mitglieder der Ortsgruppe für ihre langjährige Treue im Roten Kreuz auszeichnen: Wolfgang Grimm und Engelbert Walk erhielten das „Ehrenzeichen für 50 Jahre im Deutschen Roten Kreuz“.

Lesen Sie auch
##alternative##
Einsatzkräfte in Buchloe

Die Mitgliederzahl bei der Buchloer Wasserwacht ist auf einem Rekordhoch

Die neue Vorstandschaft, die bereits im Dezember 2020 gewählt worden war, ist nun seit fast einem Jahr im Amt und musste sich gleich zu Beginn ihrer Amtszeit neuen Herausforderungen stellen. So wurde im Frühjahr das Impfzentrum in Marktoberdorf personell unterstützt und aktuell will die Ortsgruppe in Zusammenarbeit mit dem Blutspendedienst das Spendenangebot in Roßhaupten wieder anbieten. Das Motorrettungsboot der Ortsgruppe ist seit 32 Jahren im Einsatz und für die immer größer werdenden Anforderungen im Wasserrettungsdienst nicht mehr zeitgemäß. Daher ist hier eine Neubeschaffung geplant. Auch die fast 70 Jahre alte Wachstation muss, trotz umfangreichen Umbaus im Jahr 2006, in den nächsten Jahren mit großem finanziellem Aufwand saniert, modernisiert und an das neue Motorrettungsboot angepasst werden. Ebenso sind die Räumlichkeiten des Wachraumes und die Außensteganlage renovierungsbedürftig.

Großer Zusammenhalt

Angesichts dieser großen personellen wie auch finanziellen Herausforderungen zeigte sich Vorsitzender Max Holzmann dennoch zuversichtlich. „Wir haben es all die Jahre immer gemeinsam angepackt und werden auch die nächsten Jahre zusammenhalten und die kommenden Aufgaben zusammen meistern.“

So hat die Ortsgruppe bei den Neuwahlen gewählt: Dennis Geiger (stellvertretender Vorsitzender) Christian Kaufmann (stellvertretender Technischer Leiter). In ihrem Amt bestätigt wurden Lukas Walk (Technischer Leiter) und Manuela Morscher (Kasse). Die Jugendleitung stellen Jessica Geiger, Lara Geiger und Tobias Puchele.

Lesen Sie auch: Obersee bei Füssen: Urlauberin bleibt hüfttief im Morast stecken

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.