Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Idee fürs Stadtzentrum in Füssen

Wie Füssens Einzelhandel von Tunnel-Idee profitieren könnte

Als Einkaufsstadt wird Füssen gerade mit Blick auf die Einheimischen schon längst nicht mehr seiner Funktion als Mittelzentrum gerecht, sagt Dr. Hans-Martin Beyer von der Ideenwerkstatt, die das Konzept einer Verbundenen Stadt entwickelt hat.

Als Einkaufsstadt wird Füssen gerade mit Blick auf die Einheimischen schon längst nicht mehr seiner Funktion als Mittelzentrum gerecht, sagt Dr. Hans-Martin Beyer von der Ideenwerkstatt, die das Konzept einer Verbundenen Stadt entwickelt hat.

Bild: Benedikt Siegert

Als Einkaufsstadt wird Füssen gerade mit Blick auf die Einheimischen schon längst nicht mehr seiner Funktion als Mittelzentrum gerecht, sagt Dr. Hans-Martin Beyer von der Ideenwerkstatt, die das Konzept einer Verbundenen Stadt entwickelt hat.

Bild: Benedikt Siegert

Vorschlag für die Untertunnelung des Kaiser-Maximilian-Platzes liegt auf dem Tisch. Wie Füssen seiner Aufgabe als Mittelzentrum wieder gerecht werden könnte.

05.09.2020 | Stand: 10:26 Uhr

Richtig Platz zum Flanieren gibt es in Füssens Altstadt im Sommer eigentlich nicht. An einem Julitag schieben sich bis zu 15 .000 Passanten durch das historische Zentrum. Dann drückt es die Menschenmassen vor allem in die Reichenstraße: Der Spitzenwert beläuft sich auf 1.800 Passanten in einer Stunde – das kommt nahe dran an die Größenordnung der Maximilianstraße in München.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat