Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ehrenamt

Wie sich junge Frauen aus Schwangau in Südafrika engagieren

Große Freude über den Besuch aus Schwangau vor wenigen Jahren herrschte bei der Mallersdorfer Schwester Marlinde (mit weißer Haube) und ihren Kindern.

Große Freude über den Besuch aus Schwangau vor wenigen Jahren herrschte bei der Mallersdorfer Schwester Marlinde (mit weißer Haube) und ihren Kindern.

Bild: Andrea Höß

Große Freude über den Besuch aus Schwangau vor wenigen Jahren herrschte bei der Mallersdorfer Schwester Marlinde (mit weißer Haube) und ihren Kindern.

Bild: Andrea Höß

Warum sich junge Schwangauerinnen seit Jahren für Projekte der Mallersdorfer Schwestern in Südafrika engagieren. Über eine positve Geschichte in Krisenzeiten.
15.04.2020 | Stand: 18:54 Uhr

Was daraus werden kann, wenn es eine abenteuerlustige 19-Jährige nach dem Abitur in die weite Welt zieht, beweist Sofia Bardzinski aus Schwangau. Vor 16 Jahren war sie für verschiedene Hilfsprojekte in Südafrika als freiwillige Helferin im Einsatz und betreute dort Kinder und Behinderte. Tief beeindruckt von den dortigen Zuständen, beschloss die junge Frau, als sie in die Heimat zurückgekehrt war, dass sie und ihre Freundinnen umgehend helfen müssen. Was sie dann auch taten. Und immer noch tun – inzwischen sind viele Spenden zusammengekommen, um die Hilfsprojekte in Südafrika zu unterstützen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat