Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Wohnen und Bauen in Füssen

Wie soll es mit dem Norden in Füssen weitergehen - nur Gewerbe oder auch Wohnungen?

Areal an der Achmühle (ehemals Allgäuer Dorf)

Für welche Bauvorhaben soll der Grünfläche im Füssener Norden genutzt werden? Der Stadtrat hat dafür noch keine abschließende Antwort gefunden, die Meinungen gehen auseinander.

Bild: Benedikt Siegert

Für welche Bauvorhaben soll der Grünfläche im Füssener Norden genutzt werden? Der Stadtrat hat dafür noch keine abschließende Antwort gefunden, die Meinungen gehen auseinander.

Bild: Benedikt Siegert

Der Stadtrat ist sich nicht klar darüber, wie die Flächen für das einstige Allgäuer Dorf in Zukunft genutzt werden sollen. Es gibt viele Anfragen von Betrieben.
30.07.2021 | Stand: 07:41 Uhr

Es ist schon länger ein Thema in der Füssener Kommunalpolitik, auch eine Klausursitzung des Stadtrates gab es dazu im November 2019 (siehe weiter unten). Allerdings zeigte sich jetzt bei einer Debatte: So wirklich einig sind sich die Kommunalpolitiker nicht, wenn es um die Frage geht, wie die städtischen Flächen im Norden Füssens (dem früheren Allgäuer Dorf) einmal genutzt werden sollen. Manche wollen das Areal fast ausschließlich für Gewerbeansiedlungen nutzen, andere sind für eine Mischung aus Gewerbe und Wohnen. Um zu klären, welche Nutzung angestrebt werden soll, wurde immerhin eine städtebauliche Planung für einen ersten Teil des Areals auf den Weg gebracht.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar